Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

  • WKN: 549309
  • ISIN: DE0005493092
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.02.2019 | 12:00

Borussia Dortmund veröffentlicht vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr (H1) 2018/2019

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
Borussia Dortmund veröffentlicht vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr (H1) 2018/2019

22.02.2019 / 12:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA veröffentlicht die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 (01. Juli bis 31. Dezember 2018):
 
Borussia Dortmund erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 Konzern-Umsatzerlöse in Höhe von EUR 256,0 Mio. (Vorjahr EUR 311,8 Mio.). Der Rückgang der Konzern-Umsatzerlöse resultiert im Wesentlichen aus um EUR 93,8 Mio. geringeren Transferlösen, welche insbesondere durch den Transfer von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona im Vorjahreshalbjahr außergewöhnlich hoch waren. Im Berichtszeitraum wurden demgegenüber Transfererlöse in Höhe von EUR 42,4 Mio. realisiert. 
 
Transferbereinigt stiegen die Konzernumsatzerlöse um EUR 38,0 Mio. bzw. 21,7 % auf EUR 213,6 Mio. (Vorjahr 175,6 Mio.). Wesentlicher Treiber waren hierbei die gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um EUR 31,4 Mio. bzw. 42,3 % auf EUR 105,5 Mio. gestiegenen TV-Erlöse. 
 
Das operative Ergebnis (EBITDA) im Konzern betrug EUR54,1 Mio. (VorjahreshalbjahrEUR83,9 Mio.). Das Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT) betrug EUR20,3 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 47,7 Mio.). Das nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Konzernhalbjahresergebnis betrug EUR17,3 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR39,4 Mio.).
 
Das Konzern-Eigenkapital zum 31. Dezember 2018 belief sich auf EUR347,5 Mio. (30. Juni 2018: EUR336,3 Mio.); dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 69,7 % (Vorjahr 70,3 %). 
 
Der Personalaufwand erhöhte sich auf EUR 101,3 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 94,3 Mio.). Die Abschreibungen lagen bei EUR 33,8 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 36,2 Mio.). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betrugen im Berichtszeitraum EUR 93,3 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 124,2 Mio.). Das Finanzergebnis betrug EUR - 1,0 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR -2,6 Mio.), das Steuerergebnis belief sich auf EUR -2,0 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR -5,7 Mio.).
 
Im Einzelabschluss erzielte die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 ein Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT) von EUR 12,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 42,4 Mio.). Das Halbjahresergebnis beträgt im Einzelabschluss vor Steuern (EBT) EUR 15,7 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 43,9 Mio.), das Halbjahresergebnis EUR 13,9 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 38,1 Mio.).
 
Der vollständige Konzern-Halbjahresfinanzbericht H1 2018/2019 steht ab dem 28. Februar 2019 auf www.aktie.bvb.de unter der Rubrik "Publikationen" zum Download bereit.
 
 
Dortmund, 22. Februar 2019
 
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH
 

Kontakt:
Dr. Robin Steden
Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations

22.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

SBF AG: Die Zeichen für profitables Wachstum stehen auf Grün!

Die SBF AG agiert als Spezialist für Deckensysteme für Schienenfahrzeuge. Die Bahntechnikindustrie gilt als nachhaltiger Wachstumsbereich. Vor dem Hintergrund der starken Positionierung, des eingeschlagenen Wachstumskurses sowie der erwarteten verstärkten Investitionen in den Bahntechniksektor haben wir für die Aktie einen fairen Wert von 3,62 EUR ermittelt. Wir stufen den Titel aufgrund des großen Kurspotenzials mit „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Fresenius Medical Care ernennt Dr. Frank Maddux zum Chief Medical Officer

20. März 2019, 13:04

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Annual Results
Investor Call
2018

20. März 2019

Aktuelle Research-Studie

HOCHDORF Holding AG

Original-Research: Hochdorf Holding AG (von Montega AG): Halten

22. März 2019