United Labels AG

  • WKN: 548956
  • ISIN: DE0005489561
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.05.2019 | 10:37

United Labels AG: Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Quartal

United Labels AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
United Labels AG: Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Quartal

14.05.2019 / 10:37 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ad-hoc-Mitteilung der United Labels AG vom 14. Mai 2019
ISIN: DE 0005489561, WKN: 548956, Ticker: ULC

United Labels AG: Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Quartal

- Konzernumsatz im ersten Quartal stieg um 7,9% auf EUR 7,1 Mio.

- EBITDA stieg überproportional um 38,5% auf EUR 0,9 Mio.

- Konzernjahresüberschuss verbesserte sich um 31,1% auf TEUR 316


Münster, 14.05.2019. Die United Labels AG steigerte in den ersten drei Monaten 2019 den Konzernumsatz um 7,9% auf EUR 7,1 Mio. (VJ: EUR 6,6 Mio.). Dabei stieg das Konzernergebnis vor Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) überproportional um 38,5% auf EUR 0,9 Mio. (VJ: EUR 0,7 Mio.). Das EBIT erhöhte sich um 16,8% auf TEUR 632 (VJ: TEUR 541). Im Konzernergebnis nach Steuern verbesserte sich die Gesellschaft in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 31,1% auf TEUR 316 (VJ: TEUR 241).

Der operative Cash Flow betrug EUR 1,2 Mio. gegenüber EUR 1,5 Mio. im gleichen Vorjahreszeitraum.

Insbesondere in Deutschland wurde der Umsatz wieder deutlich gesteigert und erhöhte sich um 30,6%. Im Bereich Fachhandel werden bestehende und neue Handelspartner mit den Themen "Playmobil", "Pummeleinhorn", "Der Grüffelo", und "Ralph Ruthe" bedient. Im Großkundenbereich sind klassische Marken wie "Snoopy", "Batman", "Hello Kitty" und "Peppa Pig" nachgefragt. In der zweiten Jahreshälfte werden zudem die ersten Kollektionen zu "Pummel & Friends", "Rabe Socke" und "Harry Potter" dem Handel angeboten. Insgesamt umfasst das Markenportfolio der Gesellschaft derzeit rund 40 Marken aus dem Bereich Medien/Entertainment/Gaming für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Vertriebsschienen. Einher geht mit der Erweiterung des Markenportfolios auch der stetige Ausbau des Vertriebspersonals.
Neben dem B2B-Händlershop für Handelspartner, werden für Endverbraucher ausgewählte Produktlinien über die eigenen Internetshops der Elfen Service GmbH vertrieben.

Insgesamt ist geplant, dass der Konzernumsatz im laufenden Geschäftsjahr 2019 um 2% - 7% wächst. Das EBIT soll dabei für 2019 nach derzeitiger Einschätzung zwischen EUR 1,7 Mio. und EUR 2,5 Mio. liegen. Zum Erreichen der Ertragsziele will das Unternehmen besonders die Bereiche Fachhandel und E-Commerce strategisch weiterentwickeln.

Der 3-Monatsbericht der United Labels AG steht innerhalb der nächsten Tage hier zum Download bereit: http://www.unitedlabels.com/investor-relations/finanzberichte

Weitere Informationen:
United Labels AG - Investor Relations -
Gildenstraße 6, 48157 Münster, Tel.: +49 (0) 251-3221-0, Fax: +49 (0) 251-3221-960
investorrelations@unitedlabels.com


14.05.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

PAION AG

Original-Research: Paion AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

21. August 2019