United Labels AG

  • WKN: 548956
  • ISIN: DE0005489561
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.02.2019 | 12:02

United Labels AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2018

United Labels AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
United Labels AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2018

22.02.2019 / 12:02 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Positive Entwicklung und deutliche Ergebnissteigerung setzt sich fort

- Konzernumsatz beträgt EUR 25,9 Mio.

- Konzernjahresüberschuss steigt um 51% auf EUR 0,6 Mio.

- Fachhandel wächst kontinuierlich mit neuen Themen


Münster, 22.02.2019. Die United Labels AG (ISIN: DE 0005489561, WKN: 548956) hat im Geschäftsjahr 2018 einen Konzernumsatz von EUR 25,9 Mio. (Vj: EUR 30,3 Mio.) erzielt.
Während der Umsatz mit Discountern plangemäß reduziert wurde, erhöhte sich der Umsatzanteil des margenstarken Fachhandels. Dadurch verbesserte sich weiterhin die Rohertragsmarge, im Geschäftsjahr 2018 um weitere 2,2 Prozentpunkte auf 37,6% (Vj: 35,4%).
Das operative Konzernergebnis vor Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) belief sich auf EUR 2,2 Mio. (Vj: EUR 2,6 Mio.). Das EBIT betrug EUR 1,8 Mio. (Vj: EUR 1,9 Mio.) und liegt damit innerhalb der zu Beginn des Geschäftsjahres veröffentlichen Ergebnisprognose.
Der Konzernjahresüberschuss verbesserte sich um 51% auf EUR 0,6 Mio. (Vj: EUR 0,4 Mio.).
Trotz der 10%igen Kapitalerhöhung (630.000 neue Aktien) im Dezember des abgelaufenen Geschäftsjahres erhöhte sich das Ergebnis pro Aktie auf EUR 0,43 (Vj: EUR 0,27). Ebenso verbesserte sich die Eigenkapitalquote im Konzern auf 11,7% (Vj. 4,6%) und in der AG auf 28,7% (Vj: 23,6%)

Alle operativen Tochtergesellschaften des Konzerns haben im Geschäftsjahr 2018 mit einem positiven Jahresüberschuss abgeschlossen.

Der Auftragsbestand zum Stichtag 31.12.2018 stieg um 37% auf EUR 7,1 Mio. (Vj: EUR 5,2 Mio.).

Für 2019 sind weitere neue Themen sowie eine Ausweitung bestehender Sortimente geplant. Bereits im Januar war der Verkaufsstart der neuen umfangreichen "Playmobil" Kollektion. Weiterhin wurde der Fachhandelsbereich mit den neuen Sortimenten "Grüffelo", "Tweety", "Flamingo by Steinbeck", "Mr. & Mrs" und "Little Ones" erweitert. Weiterhin ist die Ausweitung der gesamten Fachhandelsprodukte in das europäische Ausland geplant.

Der vollständige Jahresabschluss einschließlich der Prognose für 2019 und weitere Erläuterungen erfolgen mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichtes Ende April.
http://www.unitedlabels.com/investor-relations/finanzberichte

Die UNITEDLABELS AG ist ein börsennotiertes mittelständisches Familienunternehmen und einer der führenden europäischen Markenhersteller im Bereich Medien/Entertainment. Partner des unabhängigen Unternehmens sind die weltweit wichtigsten Media & Entertainment-Unternehmen sowie namhafte Handelspartner aus dem Bereichen Filialisten, Fachhandel und Discountern. Bereits heute verfügt UNITEDLABELS über eine hohe Vertriebsdichte in Europa und vertreibt über 4.500 Handelskunden mit mehr als 52.000 Verkaufsstellen.

Weitere Informationen:
United Labels AG - Investor Relations -
Gildenstraße 6, 48157 Münster, Tel.: +49 (0) 251-3221-0, Fax: +49 (0) 251-3221-960
investorrelations@unitedlabels.com


22.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019