ADO Properties S.A.

  • WKN: A14U78
  • ISIN: LU1250154413
  • Land: Luxemburg

Nachricht vom 04.12.2018 | 07:30

ADO Properties S.A. schließt Refinanzierungsserie erfolgreich ab

DGAP-News: ADO Properties S.A. / Schlagwort(e): Finanzierung/Rating

04.12.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ADO Properties S.A. schließt Refinanzierungsserie erfolgreich ab​
  • Optimierung der Darlehensstruktur des Carlos-Portfolios generiert EUR 90 Millionen zusätzliche Liquidität
  • Sämtliche kurzfristige Verbindlichkeiten erfolgreich refinanziert, weiterhin kontinuierliche Optimierung der Finanzierungsstruktur geplant
  • Standard & Poor's vergibt ein Rating von BBB-/A-3 mit einem stabilen Ausblick

Berlin, 4. Dezember 2018 - ADO Properties S.A., das einzige im Prime Standard gelistete und ausschließlich auf Berlin fokussierte Wohnungsunternehmen, hat mit der Aufnahme eines Darlehens im Volumen von EUR 90 Millionen eine Serie von Refinanzierungen erfolgreich abgeschlossen und damit alle kurzfristigen Kreditverbindlichkeiten ausfinanziert. Das Darlehen ist mit den bereits bestehenden Sicherheiten aus dem Carlos-Portfolio besichert, das die Gesellschaft im Jahr 2015 von der Deutschen Wohnen erworben hatte.

Im Rahmen dieser Refinanzierungsprojekte erhielt ADO Properties von der Ratingagentur Standard & Poor's ein Investmentgrade-Rating von BBB-/A-3 mit einem stabilen Ausblick.

Florian Goldgruber, Chief Financial Officer der ADO Properties, sagt: "Mit der soeben abgeschlossenen weiteren Finanzierung des Carlos-Portfolios haben wir sämtliche kurzfristigen Kreditverbindlichkeiten für auslaufende Darlehen sowie unser Commercial-Paper-Programm ersetzt. Trotz der erheblichen negativen externen Einflüsse, welche unsere Refinanzierung in den letzten Monaten erschwerten, konnten wir das Gesamtprojekt im geplanten Zeitrahmen erfolgreich abschließen. Durch eine intelligente Diversifizierung der Finanzierungsinstrumente haben wir zudem unseren durchschnittlichen Fremdkapitalzins auf nunmehr 1,7 Prozent gesenkt. Wir gehen davon aus, dass die erfolgreiche Refinanzierung auch unsere Ratings positiv unterstützt und beabsichtigen in den kommenden Monaten weitere Maßnahmen zur kontinuierlichen Optimierung unserer Finanzierungsstruktur."

Im derzeit laufenden vierten Geschäftsjahresquartal hatte ADO Properties bereits neben einem Schuldscheindarlehen eine Wandelanleihe mit einem Volumen von EUR 165 Millionen und einer Laufzeit von fünf Jahren erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert. Mit beiden Transaktionen ist es ADO Properties gelungen, auch in einem schwierigeren Marktumfeld erfolgreich neue Finanzierungsinstrumente erstmalig zu nutzen und den soliden Zugang zu einem breiten Spektrum an Finanzierungsquellen unter Beweis zu stellen.

Über ADO Properties

ADO Properties ist ein auf Berliner Wohnimmobilien fokussiertes Unternehmen mit einem Immobilienbestand von rund 24.000 Einheiten. Das Unternehmen verfügt über eine vollständig integrierte, skalierbare interne Plattform mit eigener Immobilienverwaltung. ADO Properties übernimmt neben der Verantwortung für den Zustand seiner Wohnungen und Gebäude auch Verantwortung für die Menschen, die Mitarbeiter und das nachbarschaftliche Umfeld. Das Portfolio von ADO Properties konzentriert sich auf zentrale Lagen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings sowie attraktive Bezirke am Stadtrand.



04.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

17. Juni 2019, 23:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

19. Juni 2019