Advanced Blockchain AG

  • WKN: A0M93V
  • ISIN: DE000A0M93V6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.05.2019 | 14:35

Advanced Blockchain AG wurde für den Standort Silicon Valley des German Accelerator Programms ausgewählt

DGAP-News: Advanced Blockchain AG / Schlagwort(e): Konferenz/Kryptowährung / Blockchain

02.05.2019 / 14:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Advanced Blockchain AG (ISIN DE000A0M93V6) hat sich in einem Auswahlverfahren gegen mehr als 100 weitere Start-Ups durchgesetzt und wurde für den Standort Silicon Valley im Rahmen des German Accelerator Programms ausgewählt.

Führungskräfte der Advanced Blockchain AG werden für drei Monate zum größten Hotspot für digitale Innovationen in die USA reisen, um dort strategisches Mentoring im Netzwerk von großen Venture Capitalists und Technologieunternehmen zu erhalten. Dies dient der Vorbereitung für die Erschließung des amerikanischen Marktes.

Der German Accelerator ermöglicht es deutschen Start-ups mit hohem Potenzial, erfolgreich in globale Märkte einzusteigen. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie (BMWi) unterstützt mit dem Ziel, das deutsche Start-up-Ökosystem zu verbessern.
Ausgewählte Start-ups tauchen in einige der weltweit führenden Innovationszentren ein, nämlich New York, Silicon Valley und Singapur. Das Programm umfasst maßgeschneidertes Mentoring, freie Büroflächen, taktische Unterstützung, Marketing und PR, strategische Beratung und Zugang zu den amerikanischen und südostasiatischen Märkten über ein umfangreiches Netzwerk.

"Wir freuen uns, eines von sechs potenzialstarken Unternehmen aus Berlin zu sein, die für das Silicon Valley Programm ausgewählt wurden. Wir sehen dies als Bestätigung unserer Marktausrichtung und unseres Betätigungsfeldes und als Beweis für die harte Arbeit, die uns so weit gebracht hat. Das ist eine großartige Gelegenheit für uns, in den amerikanischen Markt zu expandieren."

Michael Geike, Vorstand, Advanced Blockchain AG
 

Über die Advanced Blockchain AG
Die in Berlin ansässige Advanced Blockchain AG konzentriert sich auf Design, Entwicklung und Implementierung von DLT-Software (Distributed Ledger Technologie) für Unternehmen und deren Betriebe, Produkte und Dienstleistungen. Advanced Blockchain hat zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft nakamo.to GmbH (www.nakamo.to) das peaq-Projekt (www.peaq.io) initiiert und ein funktionales DAG-Framework entwickelt. Das Hauptziel von peaq ist es, ein funktionierendes und effizientes Base-Layer-Protokoll zu entwickeln, das in der Lage ist, die Schwachstellen traditioneller Blockchain-Systeme und Konsens-Probleme zu überwinden, die derzeit mit DAGs assoziiert sind. Nach seiner Fertigstellung könnte das Protokoll von der Advanced Blockchain AG für eine Vielzahl von realen Projekten in Branchen wie dem IoT, aber auch in der Automobil-, Finanz- und Maschinenbauindustrie eingesetzt werden.

Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG stehen im IR-Bereich unter www.advancedblockchain.com  zur Verfügung. Dort kann auch die aktuelle Unternehmenspräsentation heruntergeladen werden und eine Anmeldung zum Unternehmensnewsletter ist möglich.
 


02.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019