Aumann AG

  • WKN: A2DAM0
  • ISIN: DE000A2DAM03
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.02.2019 | 08:52

Aumann AG: Aumann erwartet nach Rekordergebnis 2018 leichtes Wachstum für 2019 und mittelfristig deutlich zweistelliges prozentuales Umsatzwachstum

DGAP-News: Aumann AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognose

28.02.2019 / 08:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Aumann erwartet nach Rekordergebnis 2018 leichtes Wachstum für 2019 und mittelfristig deutlich zweistelliges prozentuales Umsatzwachstum
 
Beelen, 28. Februar 2019

Die Aumann AG ("Aumann", ISIN: DE000A2DAM03) erreichte nach vorläufigen Zahlen 2018 mit einem Wachstum von 38,2 % einen Rekordumsatz von 290,8 Mio. EUR. Der Umsatz im E-mobility Segment stieg nach vorläufigen Zahlen auf 105,0 Mio. EUR, was einen Zuwachs von 72,7 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Damit steigerte sich der Umsatzanteil des E-mobility Segments um 7,2 Prozentpunkte auf 36,1 %. Der Gesamtumsatz lag im vierten Quartal 2018 mit 78,8 Mio. EUR um 12,6 % über dem Vorjahresquartal.
 
Mit 86,8 Mio. EUR verzeichnete das vierte Quartal den stärksten Auftragseingang des Jahres, der in Summe bei 290,9 Mio. EUR lag. Der Auftragseingang im E-Mobility Segment stieg 2018 auf 113,5 Mio. EUR, was einem Anteil von 39,0 % entspricht. Erstmals wurden mehr als 20 % des Auftragseinganges in Asien erzielt, was die stärkere Internationalisierung und Verbreiterung von Aumanns Kundenbasis widerspiegelt.
 
Das bereinigte EBIT wuchs 2018 mit 39,5 % noch stärker als der Umsatz auf ein Rekordniveau von 29,3 Mio. EUR, was einer EBIT-Marge von 10,1 % entspricht. Das bereinigte EBIT im E‑mobility Segment stieg um 111,9 % auf 14,2 Mio. EUR und steht mittlerweile für nahezu die Hälfte des gesamten EBIT. Die bereinigte EBIT-Marge im E-mobility Segment lag auf Jahressicht mit 13,5 % um 2,5 Prozentpunkte über dem Vorjahr.
 
Wachsende politische und wirtschaftliche Unwägbarkeiten, insbesondere in der Automobilindustrie, erschweren eine präzise Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Vor diesem Hintergrund erwartet das Management für 2019 den Umsatz und das EBIT im Vergleich zum Vorjahr leicht zu steigern. Im Classic Segment wird ein Abflachen der Wachstumskurve erwartet. Die ungebrochene Dynamik im E-mobility Segment wird diese Entwicklung überkompensieren. In den nächsten fünf Jahren plant Aumann daher mit durchschnittlich deutlich zweistelligen Wachstumsraten. Für das weitere organische Wachstum und mögliche Unternehmenszukäufe stehen Aumann 116,5 Mio. EUR liquide Mittel bei einer Eigenkapitalquote von mehr als 55,0 % zum Jahresende 2018 zur Verfügung.
 
Eine Präsentation zu den vorläufigen Zahlen 2018 finden Sie auf unserer Homepage unter Investor Relations - Präsentationen - Unternehmenspräsentation. Der vollständige Jahresfinanzbericht 2018 wird am 10. April 2019 auf www.aumann.com veröffentlicht.
 
Über die Aumann AG
Aumann ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien mit Fokus auf Elektromobilität. Das Unternehmen verbindet einzigartige Wickeltechnologie zur hocheffizienten Herstellung von Elektromotoren mit jahrzehntelanger Automatisierungserfahrung, insbesondere in der Automobilindustrie. Weltweit setzen führende Unternehmen auf Lösungen von Aumann zur Serienproduktion rein elektrischer und hybrider Fahrzeugantriebe, sowie auf Lösungen zur Fertigungsautomatisierung.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.aumann.com.

Aumann AG
Dieselstraße 6
48361 Beelen
Deutschland
www.aumann.com

Vorstand
Rolf Beckhoff (CEO)
Sebastian Roll (CFO)

Aufsichtsrat
Gert-Maria Freimuth (Vorsitzender)
Christoph Weigler
Dr. Christof Nesemeier

Registergericht
Amtsgericht Münster, Registernummer: HRB 16399

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Investor Relations
Alexander Kamb
+49 2586 888 7720
alexander.kamb@aumann.com
 


28.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE

18. September 2019, 22:30

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: dynaCERT Inc (von GBC AG): BUY dynaCERT Inc

20. September 2019