Bastei Lübbe AG

  • WKN: A1X3YY
  • ISIN: DE000A1X3YY0
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.11.2018 | 08:00

Bastei Lübbe AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2018/2019: 'Rückkehr in ruhigeres Fahrwasser'

DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

15.11.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bastei Lübbe AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2018/2019: "Rückkehr in ruhigeres Fahrwasser"


- Konzernumsatz bei 46,5 Mio. Euro

- Konzern-EBIT verbessert

- Gesamtjahresausblick 2018/2019 bestätigt


Köln, 15. November 2018 - Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0) veröffentlicht heute ihren Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. April bis 30. September 2018.

Im ersten Halbjahr 2018/2019 erwirtschaftete der traditionsreiche Kölner Publikumsverlag einen Konzernumsatz in Höhe von 46,5 Mio. Euro nach 69,1 Mio. Euro im Vorjahreshalbjahr. Bereinigt um den aufgegebenen Geschäftsbereich "Retail" (BuchPartner GmbH) reduzierten sich die Erlöse im Zuge der geschäftstypischen und programmbedingten Schwankungen in den Segmenten "Buch" und "Digital" um rund 15 %.

Eine erfreuliche Entwicklung zeigte das Label LYX, unter dem Bastei Lübbe moderne Frauenunterhaltung publiziert. Gestützt auf starke Verkaufszahlen der Romane von Erfolgsautorin Mona Kasten verdoppelte sich der Umsatz von LYX.

In der Berichtsperiode konnte ein ausgeglichenes Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) erzielt werden (-39 TEuro), nachdem im Vorjahr ein negatives EBIT in Höhe von -263 TEuro erwirtschaftete wurde.

Unter Berücksichtigung von Ertragsteuern ergibt sich für den Berichtszeitraum ein Periodenergebnis für den Bastei Lübbe Konzern in Höhe von -0,7 Mio. Euro nach -2,0 Mio. Euro im Vorjahr.

Erfreulich entwickelte sich der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit. Per Halbjahresende 2018 verbesserte sich dieser von -3,1 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro.

Der Vorstand bestätigt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019. Der Umsatz im Konzern wird bei etwa 95 Mio. Euro erwartet. Obwohl die Ergebniszahlen für das erste Halbjahr im unteren Bereich der internen Erwartungsbandbreite lagen, geht der Vorstand bei einem planmäßigen Verlauf des zweiten Halbjahres und insbesondere des Weihnachtsgeschäftes davon aus, im Gesamtjahr 2018/2019 ein EBIT mindestens am unteren Ende der Prognosebandbreite von 0,5 Mio. bis 2 Mio. Euro zu erreichen.

"Wir kehren erkennbar in ruhigeres Fahrwasser zurück. Umsatz und Ergebnis liegen etwa im Korridor der internen Planung und gründen auf der erfolgreich angelaufenen Restrukturierung. Diese ist aber noch nicht abgeschlossen und bedarf weiterer Impulse. Daher verstärken wir uns in den nächsten Wochen personell um eine neue Position "Leitung Programmstrategie", die direkt an den Vorstand berichtet. Zusätzlich halten wir Ausschau nach interessanten Wachstumsoptionen, die in den nächsten drei Jahren unser Label- und Programm-Portfolio deutlich erweitern sollen", sagt Carel Halff, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG.

Der Halbjahresbericht 2018/2019 steht unter www.luebbe.com zum Download zur Verfügung.

Über die Bastei Lübbe AG:

Die Bastei Lübbe AG ist ein deutscher Publikumsverlag mit Sitz in Köln, der auf die Herausgabe von Büchern, Hörbüchern und E-Books mit belletristischen und populärwissenschaftlichen Inhalten spezialisiert ist. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören auch die periodisch erscheinenden Rätselmagazine und Romanhefte. Mit seinen insgesamt zwölf Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren einer der Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe unter anderem durch die Produktion Tausender Audio- und eBooks Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien und Verwertungskanäle. Hierzu gehört auch die Beteiligung am renommierten Game-Publisher "Daedalic Entertainment".

Mit einem Jahresumsatz von rund 107 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2017/2018) gehört die Bastei Lübbe AG zu den größten mittelständischen Unternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter
www.luebbe.de zu finden.

Kontakt Bastei Lübbe AG:
Barbara Fischer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221 / 82 00 28 50
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de



15.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren Zusammenarbeit

19. Juli 2019, 07:00

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

19. Juli 2019