bet-at-home.com AG

  • WKN: A0DNAY
  • ISIN: DE000A0DNAY5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.05.2018 | 10:00

bet-at-home.com AG: EBITDA im 1. Quartal 2018 deutlich gesteigert

DGAP-News: bet-at-home.com AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

02.05.2018 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Konzern-Geschäftszahlen des ersten Quartals 2018 (01.01. bis 31.03.2018):
  • Rückgang des Brutto-Wett- und Gamingertrags um 10,8% auf 33,2 Mio. EUR
  • Anstieg des EBITDA im ersten Quartal um 88,3% auf 9,3 Mio. EUR
  • Liquide Mittel und kurzfristige Termineinlagen bei 108,0 Mio. EUR
  • Guidance zum Geschäftsjahr 2018 bestätigt
  
Düsseldorf, 02. Mai 2018. Im ersten Quartal 2018 setzte der börsennotierte Online-Sportwetten und Online-Gaming Anbieter seinen Erfolgsweg fort und konnte an die Ertragsstärke der erfolgreichen vorhergehenden Quartale klar anknüpfen.
 
 
Brutto-Wett- und Gamingertrag durch Umsatzrückgänge in Polen belastet:
Der Brutto-Wett- und Gamingertrag (Rohertrag) lag im ersten Quartal 2018 bei 33,2 Mio. EUR und somit um 10,8% unter dem Wert der Vergleichsperiode 2017 (Q1 2017: 37,2 Mio. EUR). Das Wett- und Spielvolumen im bet-at-home.com AG Konzern betrug in diesem Zeitraum insgesamt 733,9 Mio. EUR (Q1 2017: 841,4 Mio. EUR). Hauptverantwortlich für den Rückgang im Brutto-Wett- und Gamingertrag sind EU-rechtswidrige Maßnahmen zur Ausgrenzung von ausländischen Wett- und Gaminganbietern in Polen seit Juli 2017.
 
Die Wettgebühren und Glückspielabgaben im ersten Quartal 2018 lagen mit 5,1 Mio. EUR korrespondierend zum Rückgang des Brutto-Wett- und Gamingertrags unter dem Niveau der Vorjahresperiode (Q1 2017: 5,4 Mio. EUR). Die Umsatzsteuerregelungen für Anbieter elektronischer Dienstleistungen innerhalb der Europäischen Union führten im ersten Quartal 2018 zu einer Ergebnisbelastung in Höhe von 1,9 Mio. EUR (Q1 2017: 2,4 Mio. EUR).
 
Der Netto-Wett- und Gamingertrag reduzierte sich demnach um 10,9% auf 26,2 Mio. EUR (Q1 2017: 29,4 Mio. EUR).
 
 
Weitere Stärkung der Markenbekanntheit und Ausbau der Kundenbasis:
Im laufenden Geschäftsjahr 2018 wird bet-at-home.com den Marketingschwerpunkt auf die im Juni und Juli stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland setzen. Mangels Fußball-Großereignisses im Geschäftsjahr 2017 wurde im Vorjahr bereits im ersten Quartal der Marketingschwerpunkt des Jahres gesetzt. Somit lagen die Marketingaufwendungen im 1. Quartal 2018 mit 7,7 Mio. EUR planmäßig deutlich unter dem Referenzwert des Vorjahres (Q1 2017: 14,9 Mio. EUR).
 
Der bet-at-home.com AG Konzern zählt zum 31. März 2018 knapp 4,9 Millionen registrierte Kunden (31.03.2017: 4,7 Mio.).
 
Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen beliefen sich im ersten Quartal 2018 auf 4,9 Mio. EUR und lagen damit deutlich unter dem Vorjahresvergleichswert (Q1 2017: 5,6 Mio. EUR).
 
 
Ergebnisentwicklung in Q1 2018 bestätigt Erwartungshaltung für das Gesamtjahr 2018:
Das  EBITDA von 9,3 Mio. EUR im ersten Quartal 2018 (Q1 2017: 5,0 Mio. EUR) bestätigt den Ausblick des Vorstands für  das Geschäftsjahr 2018. Das EBIT in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2018 beträgt 9,0 Mio. EUR und konnte damit im Vergleich zum Referenzwert des Vorjahres nahezu verdoppelt werden (Q1 2017: 4,6 Mio. EUR). Im ersten Quartal 2018 lag das Ergebnis vor Steuern (EBT) bei 9,0 Mio. EUR (Q1 2017: 4,9 Mio. EUR).
 
 
Stabile Vermögens- und Kapitalstruktur:
Durch den Ergebnisbeitrag der aktuellen Berichtsperiode konnte das Konzerneigenkapital zum 31.03.2018 auf insgesamt 95,0 Mio. EUR (31.12.2017: 89,3 Mio. EUR) gesteigert werden, wodurch sich eine Konzerneigenkapitalquote von 71,1% ergab (31.12.2017: 71,7%).
 
Der Stand der liquiden Mittel und kurzfristigen Termineinlagen innerhalb des bet-at-home.com AG Konzerns beläuft sich zum 31. März 2018 auf insgesamt 108,0 Mio. EUR (31.12.2017: 101,8 Mio. EUR).
 
 
Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018:
Der Vorstand rechnet aus derzeitiger Sicht und bei unverändertem regulatorischen und steuerrechtlichem Umfeld im Geschäftsjahr 2018 mit einem Anstieg des Brutto-Wett- und Gamingertrags auf 150 Mio. EUR. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand ein EBITDA zwischen 36 Mio. EUR und 40 Mio. EUR.
 
 
Konzernquartalsmitteilung über das erste Quartal 2018:
Die detaillierte Konzernquartalsmitteilung steht auf der Investor Relations Website der Gesellschaft unter https://www.bet-at-home.ag/de/finance/download zum Download bereit.
 
 
Über bet-at-home.com:
Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit knapp 4,9 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das vielfältige Angebot auf www.bet-at-home.com umfasst Sportwetten, Poker, Casino, Games und Virtual Sports. bet-at-home.com verfügt über Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Zum Stichtag 31.03.2018 trugen 305 Mitarbeiter zur erfolgreichen Entwicklung des Konzerns bei. Über seine maltesischen Gesellschaften hält der Konzern Online-Sportwetten- und Glücksspiellizenzen. Die Lizenzen berechtigten das Unternehmen jeweils zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinos. Seit 2009 ist die bet-at-home.com AG Teil der Betclic Everest SAS Group, einer führenden französischen Gruppe im Bereich Online-Gaming und Sportwetten.


02.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Godewind Immobilien AG

Original-Research: Godewind Immobilien AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

23. Mai 2019