Deutsche EuroShop AG

  • WKN: 748020
  • ISIN: DE0007480204
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.04.2018 | 08:00

Deutsche EuroShop: Vorlage des Geschäftsberichts 2017 / Ergebnis- und Dividendenprognose für 2018 und 2019

DGAP-News: Deutsche EuroShop AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

27.04.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Deutsche EuroShop: Vorlage des Geschäftsberichts 2017 / Ergebnis- und Dividendenprognose für 2018 und 2019

Hamburg, 27. April 2018 - Der Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop AG, Hamburg, hat heute die testierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 vorgelegt und die Anfang März veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse bestätigt. Der Geschäftsbericht mit dem Motto "Shopping Evolution" steht ab sofort zum Download bereit unter www.deutsche-euroshop.de/ir


Kennzahlen der Deutsche EuroShop (IFRS)

in Mio. EUR 2017 2016 +/-
Umsatzerlöse 218,5 205,1 7 %
Nettobetriebsergebnis (NOI) 197,0 184,7 7 %
EBIT 192,4 178,6 8 %
Finanzergebnis -35,1 -13,9 -153 %
Bewertungsergebnis 8,6 116,8 -93 %
EBT (ohne Bewertungsergebnis) 1 153,3 134,5 14 %
EBT 165,8 281,5 -41 %
Konzernergebnis 134,3 221,8 -39 %
FFO je Aktie in EUR 2,54 2,41 5 %
Ergebnis je Aktie in EUR 2 2,31 4,11 -44 %
EPRA Earnings je Aktie in EUR 2 2,42 2,29 6 %
Eigenkapital 3 2.574,9 2.240,7 15 %
Verbindlichkeiten 2.052,1 1.873,8 10 %
Bilanzsumme 4.627,0 4.114,5 12 %
Eigenkapitalquote in % 3 55,6 54,5  
LTV-Verhältnis in % 32,4 34,2  
Liquide Mittel 106,6 64,0 66 %
Net Asset Value (EPRA) 2.668,4 2.332,6 14 %
Net Asset Value je Aktie in EUR (EPRA) 43,19 43,24 0 %
Dividende je Aktie in EUR 4 1,45 1,40 4 %

1 inklusive des Anteils der auf die at-equity bilanzierten Gemeinschaftsunternehmen und assoziierten Unternehmen entfällt
2 unverwässert
3 inkl. Fremdanteile am Eigenkapital
4 2017: Vorschlag
Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen sind abrufbar unter www.deutsche-euroshop.de/des/pages/index/p/77

Prognose für 2018 und 2019

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet die Deutsche EuroShop einen Umsatz in Höhe von 220 bis 224 Mio. EUR. Im Geschäftsjahr 2019 soll der Umsatz auf 222 bis 226 Mio. EUR steigen.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) prognostiziert die Gesellschaft 2018 auf 193 bis 197 Mio. EUR, 2019 auf 194 bis 198 Mio. EUR.

Das Ergebnis vor Steuern und Bewertung (EBT ohne Bewertung) erwartet die Deutsche EuroShop 2018 bei 154 bis 157 Mio. EUR und 2019 bei 158 bis 161 Mio. EUR.

Für die Funds from Operations (FFO) werden 2,35 bis 2,39 EUR je Aktie für 2018 und 2,40 bis 2,44 EUR je Aktie für 2019 erwartet.

Kontinuität auch in der Dividendenpolitik

Auf Basis der Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017 wird der Hauptversammlung, die am 28. Juni 2018 in Hamburg stattfindet, eine gegenüber dem Vorjahr um 3,6 % oder 0,05 EUR höhere Dividende von 1,45 EUR je Aktie vorgeschlagen. Aus der Dividende wird ein Anteil von 0,53 EUR je Aktie dem Kapitalertragssteuerabzug unterliegen.

Weiterhin beabsichtigen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Deutsche EuroShop, die Dividende auch für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 um jeweils 0,05 EUR je Aktie schrittweise zu erhöhen. "Unsere nachhaltige und planbare Dividendenpolitik setzen wir fort, so dass unsere Aktionärinnen und Aktionäre weiterhin am Erfolg unseres nahezu voll vermieteten Shoppingcenter-Portfolios partizipieren können", erklärt Wilhelm Wellner, Sprecher des Vorstands.

Finanzberichtstermine 2018

Die Deutsche EuroShop wird ihre Finanzberichte des laufenden Geschäftsjahres an folgenden Terminen jeweils nach Börsenschluss veröffentlichen:

  • Quartalsmitteilung 1. Quartal: 15. Mai 2018
  • Halbjahresfinanzbericht: 14. August 2018
  • Quartalsmitteilung 3. Quartal: 14. November 2018

Deutsche EuroShop - Die Shoppingcenter-AG

Die Deutsche EuroShop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das MDAX-Unternehmen ist zurzeit an 21 Einkaufscentern in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn beteiligt. Zum Portfolio gehören u. a. das Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt, die Altmarkt-Galerie in Dresden und die Galeria Baltycka in Danzig.



27.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019