Deutsche Industrie REIT-AG

  • WKN: A2G9LL
  • ISIN: DE000A2G9LL1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.02.2019 | 07:42

Deutsche Industrie REIT-AG acquires three properties in Essingen, Aalen and Rosengarten

DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG / Key word(s): Acquisition

26.02.2019 / 07:42
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.


Deutsche Industrie REIT-AG acquires three properties in Essingen, Aalen and Rosengarten

Rostock, 25 February 2019 - Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1) acquired three commercial steel processing and trading properties in Essingen, Aalen and Rosengarten (Baden-Wuerttemberg) for a purchase price of EUR 30.4 million in one transaction.

The property located in Essingen consists of one logistic and two office buildings and generates an annualised net cold rent of around kEUR 1,551. The three-tenant structure has a WALT of approx. 7 years. The total rental space amounts to approx. 32,800 sqm with 0% vacancy.

In Aalen the light industrial complex consists of two buildings interconnected by a shared roof structure and is fully let to two tenants. It generates a net cold rent of approx. kEUR 1,085 p.a. on its almost 9,700 sqm of rental space. The average lease term is over 9 years.

In Rosengarten the single-tenant property is let on a short contract period with 0% vacancy. It generates an annual net cold rent of approx. kEUR 402 on 20,300 sqm.

The total investment of EUR 30.4 million leads to an initial yield of 10.0 %. Transfer is expected at the end of Q2 2019.

In addition, Deutsche Industrie REIT-AG is currently conducting further negotiations on the acquisition of properties.

Detailed information about the German Industry REIT-AG can be found under:
https://www.deutsche-industrie-reit.de/en/


Contact:
Deutsche Industrie REIT-AG
Mr René Bergmann
Chief Financial Officer
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Tel. +49 331 740 076 535


26.02.2019 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a service of EQS Group AG.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.

The DGAP Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases.
Archive at www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

20. Mai 2019