DF Deutsche Forfait AG

  • WKN: A2AA20
  • ISIN: DE000A2AA204
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.04.2018 | 15:35

DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2017

DGAP-News: DF Deutsche Forfait AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

25.04.2018 / 15:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2017
 

  • Geschäftsvolumen mit EUR 23,5 Mio. hinter den Erwartungen
  • Verschiebungen bei großvolumigen Vermittlungsgeschäften
  • Konzernverlust von EUR 2,7 Mio.

Köln, 25. April 2018 - Die DF Deutsche Forfait AG (ISIN Aktie: DE000A2AA204, ISIN Anleihe: DE000A1R1CC4) hat heute den Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2017 veröffentlicht.

Insgesamt realisierte die DF-Gruppe in der Berichtsperiode ein Geschäftsvolumen von EUR 23,5 Mio. nach EUR 5,4 Mio. im Vorjahreszeitraum, der die beiden Rumpfgeschäftsjahre 2016 I und II umfasst. Das Geschäftsvolumen setzte sich im Geschäftsjahr 2017 aus EUR 6,4 Mio. Forfaitierungsgeschäften, EUR 16,7 Mio. Inkasso sowie EUR 0,4 Mio. Ankaufszusagen zusammen. Das Volumen lag zwar über dem Vorjahr, blieb jedoch insgesamt hinter den ursprünglichen Erwartungen zurück. Ursachen waren vor allem ein geringer als erwartetes Handelsvolumen mit dem wichtigsten Zielmarkt Iran, zeitliche Verschiebungen im Grundgeschäft von großvolumigen Vermittlungsgeschäften sowie Umstrukturierungen im Vertrieb.

Das Konzern-Rohergebnis verbesserte sich auf EUR -1,4 Mio. nach EUR -8,9 Mio. im Vorjahr. Das Konzern-Rohergebnis wurde im Wesentlichen durch die Entwicklung der Vermögenswerte Gläubiger beeinflusst, die der Befriedigung der Altgläubiger im Rahmen des Insolvenzplans 2016 dienen. Die Verwaltungskosten reduzierten sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum, der durch die hohen Kosten des Insolvenzverfahrens belastet war, um 47 % auf EUR 6,1 Mio. (Vj. EUR 11,5 Mio.). Der Konzernverlust belief sich auf EUR 2,7 Mio. Im Vorjahreszeitraum war ein Konzerngewinn in Höhe von EUR 31,4 Mio. verbucht worden, der jedoch im Wesentlichen aus dem Forderungsverzicht der Gläubiger im Rahmen des Insolvenzverfahrens resultierte. Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2017 betrug das Eigenkapital im Konzern EUR 7,3 Mio. (31.12.2016: EUR 9,9 Mio.).

Für das Gesamtjahr 2018 ist die Gesellschaft vorsichtig optimistisch. Der Ausbau der lokalen Präsenz und des Netzwerks im Zielmarkt Naher und Mittlerer Osten hat zu einer Vielzahl von Geschäftsanfragen bei der Gesellschaft geführt. Die Gesellschaft geht davon aus, dass die Geschäftsanbahnungen einschließlich des Abschlusses einiger großvolumiger Vermittlungsgeschäfte im Gesamtjahr 2018 zu einem nennenswerten Geschäftsvolumen führen werden. Vor diesem Hintergrund strebt die Gesellschaft, abhängig von Marktopportunitäten, ein Geschäftsvolumen in der Größenordnung zwischen EUR 400 und 500 Mio. sowie ein ausgeglichenes Konzernergebnis an.

Der Geschäftsbericht 2017 der DF Deutsche Forfait AG steht ab heute auf der Website des Unternehmens im Investor Relations-Bereich zur Verfügung.

 

Über die DF-Gruppe

Die DF-Gruppe hat sich auf Außenhandelsfinanzierungen und damit zusammenhängende
Dienstleistungen für Exporteure, Importeure und andere Finanzdienstleister spezialisiert. Dabei
konzentriert sich die DF-Gruppe auf Emerging Markets. Innerhalb dieses Marktsegments liegt der Schwerpunkt auf der Finanzierung des Außenhandels mit Ländern des Mittleren und Nahen
Ostens.

 

Kontakt:
DF Deutsche Forfait AG
Hirtenweg 14
82031 Grünwald
T +49 89 21551900-0
F +49 89 21551900-9
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de
 

Investor Relations / Presse:
Frederic Hilke
IR.on AG
T +49 221 9140970
E investor.relations@dfag.de



25.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenzen
Beteiligungsgesellschaften, Consumer/Leisure


17. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften
18. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Consumer/Leisure
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

17. Juli 2019