DO & CO Aktiengesellschaft

  • WKN: 81880
  • ISIN: AT0000818802
  • Land: Österreich

Nachricht vom 21.02.2019 | 12:27

DO & CO Aktiengesellschaft:

DGAP-News: DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

21.02.2019 / 12:27
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ergebnis für das 1. - 3. Quartal 2018/2019
(1. April 2018 bis 31. Dezember 2018)
 

- Gewinnsteigerung trotz negativer Währungseffekte
- Top US Fluglinie Jet Blue neuer DO & CO Kunde in New York
- erfreuliche Entwicklung des DO & CO Aktienkurses

UMSATZ EUR 651,29 Mio. - 3,0 %
EBITDA EUR 61,65 Mio. - 5,6 %
EBIT EUR 39,39 Mio. - 4,1 %
     
NET RESULT EUR 21,99 Mio. + 12,7 %

 

WIEN - 21. Februar 2019 - Die DO & CO Aktiengesellschaft gibt heute die Ergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2018/2019 (1. April 2018 bis 31. Dezember 2018) gemäß IFRS bekannt. Der DO & CO Konzern erzielte in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2018/2019 einen Umsatz von EUR 651,29 Mio. Dies stellt eine Umsatzreduktion von -3,0 % bzw. EUR -20,44 Mio. im Vergleich zum Vorjahr dar.
 

Divisionen bzw. Konzern Q1-Q3 2018/19
in Mio EUR
Q1-Q3 2017/18
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
Airline Catering 452,83 441,69 11,15 2,5%
International Event Catering 107,14 103,84 3,30 3,2%
Restaurants, Lounges & Hotel 91,32 126,20 -34,89 -27,6%
Konzernumsatz 651,29 671,73 -20,44 -3,0%
         
EBITDA 61,65 65,32 -3,67 -5,6%
Abschreibungen/Wertminderungen -22,26 -24,25 1,99 8,2%
EBIT 39,39 41,07 -1,68 -4,1%
Konzernergebnis (Net Result) 21,99 19,52 2,48 12,7%
         
EBITDA-Marge 9,5% 9,7%    
EBIT-Marge 6,0% 6,1%    
Net Result-Marge 3,4% 2,9%    
MitarbeiterInnen 9.854 9.852 2 0,0%
 

Das EBITDA des DO & CO Konzerns beträgt EUR 61,65 Mio. (VJ: EUR 65,32 Mio.). Die EBITDA-Marge beträgt 9,5 % (VJ: 9,7 %). Das konsolidierte Betriebsergebnis (EBIT) des DO & CO Konzerns beträgt in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2018/2019 EUR 39,39 Mio. und liegt damit um EUR -1,68 Mio. unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die EBIT-Marge beträgt 6,0 % (VJ: 6,1 %). Das Konzernergebnis (net result) steigert sich in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2018/2019 von im Vorjahr EUR 19,52 Mio. auf EUR 21,99 Mio.

Der Umsatzrückgang ist insbesondere auf negative Währungseffekte (EUR 82,1 Mio) zurückzuführen. Bereinigt um diese negativen Währungseffekte würde der Konzern ein Umsatzwachstum von 9,2 % aufweisen.
 

Die Entwicklung der drei Geschäftsbereiche des DO & CO Konzerns im Detail:

1. AIRLINE CATERING

Airline Catering Q1-Q3 2018/19
in Mio EUR
Q1-Q3 2017/18
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
Umsatz 452,83 441,69 11,15 2,5%
EBITDA 41,50 45,48 -3,97 -8,7%
Abschreibungen/Wertminderungen -16,70 -18,13 1,43 7,9%
EBIT 24,81 27,34 -2,54 -9,3%
         
EBITDA-Marge 9,2% 10,3%    
EBIT-Marge 5,5% 6,2%    
         
Anteil Konzernumsatz 69,5% 65,8%    
 



Fast alle Airline Catering Standorte berichten Umsatzsteigerungen, wobei insbesondere die Standorte in den USA, Österreich, Großbritannien und Polen hervorzuheben sind. Die Geschäftsentwicklung in Deutschland war rückläufig, was vor allem auf die Insolvenz der NIKI Muttergesellschaft Air Berlin zurückzuführen ist.

Die Vorbereitungen für die Übernahme des Caterings für Iberia und Iberia Express in Madrid und British Airways in London Heathrow laufen auf Hochtouren.
Seit 1. Dezember 2018 werden weitere 10 British Airways Flüge für Mittel- und Langstrecke von DO & CO beliefert.

In der Türkei ist in der Landeswährung (türkische Lira) ein starkes Umsatzplus von
33,7 % zu verzeichnen, während diese Steigerung durch den Wertverlust der türkischen Lira gegenüber dem Euro zu einem Umsatzrückgang in der Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung von -7,2 % im Euro führte.

Besonders erfreulich ist hingegen, dass mit Jet Blue eine der coolsten und qualitätsfokussiertesten US-Fluglinien als Kunde gewonnen werden konnte. Seit November 2018 werden auf allen Jet Blue Flügen ex JFK in der "Mint Class" (Business Class) Gourmetmenüs von DO & CO angeboten.

Auch an anderen DO & CO Standorten konnte Neugeschäft akquiriert werden, wie British Airways in Incheon/ Südkorea oder Hainan Airlines in Wien.


2. INTERNATIONAL EVENT CATERING

International
Event Catering
Q1-Q3 2018/19
in Mio EUR
Q1-Q3 2017/18
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
Umsatz 107,14 103,84 3,30 3,2%
EBITDA 14,09 10,77 3,33 30,9%
Abschreibungen/Wertminderungen -3,45 -3,64 0,19 5,4%
EBIT 10,65 7,13 3,52 49,4%
         
EBITDA-Marge 13,2% 10,4%    
EBIT-Marge 9,9% 6,9%    
         
Anteil Konzernumsatz 16,5% 15,5%    
 



In dieser Division sind erfreuliche Entwicklungen zu berichten.
Zusätzlich zu den Aktivitäten

- in der Formel 1 - mit Grands Prix in Suzuka, Austin, Mexiko und Abu Dhabi,

- bei zahlreichen Fußballspielen von FC Bayern München, Juventus Turin, FK Austria Wien und FC Red Bull Salzburg sowie

- im Olympiapark München

ist der Gewinn einer besonderen Ausschreibung hervorzuheben.
DO & CO wird ab der Spielsaison 2021 die neue Sporthalle im Olympiapark in München kulinarisch betreuen. Diese Sporthalle, mit einem Fassungsvermögen von 11.500 Zusehern, wird die neue Heimstätte der Basketballmannschaft von FC Bayern München und der Eishockeymannschaft des EHC Red Bull München.


3. RESTAURANTS, LOUNGES & HOTEL

Restaurants, Lounges
& Hotel
Q1-Q3 2018/19
in Mio EUR
Q1-Q3 2017/18
in Mio EUR
Veränderung
in Mio EUR
Veränderung
in %
Umsatz 91,32 126,20 -34,89 -27,6%
EBITDA 6,05 9,07 -3,02 -33,3%
Abschreibungen/Wertminderungen -2,12 -2,48 0,36 14,6%
EBIT 3,94 6,60 -2,66 -40,3%
         
EBITDA-Marge 6,6% 7,2%    
EBIT-Marge 4,3% 5,2%    
         
Anteil Konzernumsatz 14,0% 18,8%    
 



Diese Division berichtet Umsatzrückgänge, welche hauptsächlich auf die Beendigung des Zugcaterings für die Österreichischen Bundesbahnen mit 31. März 2018 zurückzuführen ist.

Erfreulich ist auch der Zugang eines wichtigen Kunden im Bereich der Mitarbeiterbistros. Seit Dezember 2018 werden bis zu 1.200 Red Bull MitarbeiterInnen im neuen Mitarbeiter-restaurant in Salzburg/Elsbethen mit einer großen Speisenvielfalt gastronomisch betreut.

Die Aktivitäten in den Restaurants, Cafés, Gourmet Retail, Airline Lounges, Betriebsrestaurants und der Airportgastronomie laufen planmäßig und erwartungsgemäß.
 

AKTIE
DO & CO wurde per 24. September 2018 erneut in den österreichischen Leitindex ATX aufgenommen. Die Entwicklung der DO & CO Aktie ist mit einem Kursgewinn von 56,9 % an der Wiener Börse bzw. von 95,3 % an der Istanbuler Börse im Berichtszeitraum sehr erfreulich.

AUSBLICK
DO & CO ist durch seine unterschiedlichen Vertriebsmöglichkeiten, einem breiten Markenportfolio sowie Aktivitäten in unterschiedlichen Regionen für herausfordernde Marktbedingungen sehr gut vorbereitet und erwartet auch in Zukunft gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Detail ist wie folgt zu berichten:

UMSETZUNG DER GEWONNENEN GROSSAUFTRÄGE
Nach dem Gewinn der beiden wichtigen Ausschreibungen für British Airways und Iberia bzw. Iberia Express sowie der Einigung über die Verlängerung der Geschäftsbeziehung mit Turkish Airlines für weitere 15 Jahre auf dem neuen Flughafen in Istanbul und weiteren Flughäfen in der Türkei (vorbehaltlich der Genehmigung durch die Organe und der Behörden sowie einer zufriedenstellenden Vertragsdokumentation) haben nun die Arbeiten begonnen, diese Projekte auch innerhalb der nächsten Jahre erfolgreich umzusetzen.

Nach der erfolgreichen Übernahme weiterer Flüge für British Airways im Dezember 2018 wird DO & CO zwischen April und Juni 2019 zusätzliche sechs Destinationen ex London Heathrow becatern.
 

LOS ANGELES / USA
Weiters ist zu berichten, dass Qatar Airways als Neukunde ab März 2019 am Standort Los Angeles gewonnen werden konnte. DO & CO hat somit am neu eröffneten Standort Los Angeles mit Emirates, Cathay Pacific, SWISS und Qatar Airways bereits vier bedeutende Kunden.

WIEN / ÖSTERREICH
Am Standort Wien hat DO & CO drei weitere Kunden gewonnen. Ab Frühjahr 2019 werden ANA, China Southern und Air Canada von DO & CO becatert.

AUSSCHREIBUNGEN INTERNATIONALES EVENT CATERING
DO & CO nimmt derzeit an einer Ausschreibung für die UEFA Championsleague Finali der Jahre 2019, 2020 und 2021 sowie an der Ausschreibung für Teile der UEFA EURO 2020 betreffend Hospitality Services bzw. Catering teil. Eine Entscheidung ist ebenfalls in den nächsten Wochen zu erwarten.
 

LOUNGE AUSSCHREIBUNGEN
Weiters nimmt DO & CO aktuell an zwei großen Lounge Ausschreibungen teil. Diese umfassen die First- und Business Class Lounges für British Airways in Großbritannien sowie die beiden Business Lounges für Iberia am Flughafen Madrid-Barajas. Mit einer Entscheidung ist ebenfalls in den nächsten Wochen zu rechnen.

NEUE AKQUISITIONEN/ WEITERENTWICKLUNG
Laufend werden von DO & CO, wie auch in den letzten Quartalen, mögliche Akquisitionsziele in verschiedenen Märkten evaluiert.
 

Investor Relations

DO & CO Aktiengesellschaft ISIN AT0000818802
Mag. Daniela Schrenk    
  Wertpapier Kürzel DOC, DOCO
Stephansplatz 12 Reuters DOCO.VI, DOCO.IS
1010 Wien Bloomberg DOC AV, DOCO. TI
  Aktienanzahl 9.744.000
  Notiertes Nominale 19.488.000 EUR
  Indizes ATX, ATX Prime, BIST ALL
Tel: (01) 74 000-0 Notierung Wien, Istanbul
E-mail: investor.relations@doco.com Währung EUR, TRY
Internet: www.doco.com Erstnotiz 30.06.1998 (Wiener Börse)
    02.12.2010 (Istanbuler Börse)
 

 

Finanzkalender
14.06.2019 Ergebnis für das Geschäftsjahr 2018/2019
08.07.2019 Nachweisstichtag Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018/2019
18.07.2019 Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018/2019
22.07.2019 Dividenden-ex-Tag
23.07.2019 Nachweisstichtag Dividenden
05.08.2019 Dividendenzahltag
14.08.2019 Ergebnis für das erste Quartal 2019/2020
14.11.2019 Ergebnis für das erste Halbjahr 2019/2020
12.02.2020 Ergebnis für die ersten drei Quartale 2019/2020




Kontakt:
Mag. Daniela Schrenk
Group Legal Department


21.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group verändert Dividendenpolitik

24. Juni 2019, 07:51

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Mittelstandsanleihen Index (von GBC AG): GBC Mittelstandsanleihen Index

24. Juni 2019