EVAN Group plc.

  • WKN: A19L42
  • ISIN: DE000A19L426
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.03.2019 | 14:36

EVAN Group plc.: Beschreitung von Neuland mit hochmoderner digitaler Projektbearbeitung BIM-Statik: Baubeginn des livinit-Projekts Würzburg, Urlaubstraße

DGAP-News: EVAN Group plc. / Schlagwort(e): Immobilien/Sonstiges

07.03.2019 / 14:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


EVANGroup beschreitet Neuland mit hochmoderner digitaler Projektbearbeitung BIM-Statik: Baubeginn des livinit-Projekts Würzburg, Urlaubstraße

- Planung bei Sanierung und Neubau von insgesamt fünf Gebäuden beruht auf dem neuesten Verfahren des Building Information Modeling (BIM)

- Geplant sind 285 Wohneinheiten speziell für Studenten und Klinikpflegepersonal

- Abschluss der Bauarbeiten für Herbst/Winter 2020 vorgesehen


Würzburg, 7. März 2019: EVANGroup plc ("EVAN") (ISIN DE000A19L426 / WKN A19L42) hat auf dem Grundstück Urlaubstraße 2a und 2b mit der Errichtung von insgesamt 285 Wohneinheiten verteilt auf fünf Gebäude begonnen. Dem Baubeginn voraus ging die Modellierung der Gebäude als digitale Zwillinge sowie die Erstellung und Prüfung aus den daraus gewonnenen Tragwerksmodellen. Ab 2020 ist diese Methode Vorschrift für alle öffentlichen Gebäude in Deutschland. EVAN hat mit der Anwendung dieses disruptiven, digitalen Verfahrens Neuland beschritten.

Die Apartment-Anlage wird aus vier neuen Gebäuden und einer sanierten Bestandsimmobilie bestehen und eine Bruttogeschossfläche von 11.382 m² umfassen. Die Wohnfläche wird 7.738 m² betragen. EVAN hatte das in unmittelbarer Nähe zum Universitätsklinikum liegende Grundstück im Sommer 2016 erworben und wird die zukünftigen Apartments selbst betreiben. Dabei gehen umfangreiche Erfahrungen aus anderen livinit-Projekten in die Planung und Gestaltung der Wohnungen ein. Auch hier hat EVAN zunächst die Bedürfnisse der Zielgruppen Studenten und Klinikpflegepersonal bei der Universität und dem Universitätsklinikum abgefragt.

Neben 246 Apartments mit einer durchschnittlichen Größe von 21,9 m² sind 39 WG-Apartments geplant. Insgesamt 74 Wohnungen werden barrierefrei sein. Die Wohnungen werden alle mit zeitgemäßer Möblierung und Smarthome Funktionalitäten ausgestattet. Im Erdgeschoss ist eine großzügige Co-Living-Fläche zur gemeinschaftlichen Nutzung vorgesehen. In Kooperation mit einem Fitness-Studio werden den Bewohnern sportliche Betätigungsmöglichkeiten zu Sonderkonditionen geboten. 320 Stellplätze für Fahrräder, 45 für Motorräder und 3 Carsharing-Stellplätze mit 2 elektrischen Ladestationen komplettieren das Projekt. Bis Herbst/Winter 2020 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

Die Apartments werden im Einzelverkauf angeboten, so dass regionale aber auch überregionale Kapitalanleger von interessanten Renditen, kleinen Kaufvolumina und dem starken Wachstumsmarkt profitieren können. Der Verkaufsstart ist für Herbst 2019 vorgesehen.

"Die Anwendung von BIM ist in der Architektur bereits im Vormarsch, bei der Statik gehören wir allerdings zu den Vorreitern", kommentiert Dr. Michael Nave, Director und CEO der EVANGroup. "Ich freue mich, dass wir endlich den dringend benötigten Wohnraum erstellen können. Das Klinikum erweitert sich und hat deshalb einen erhöhten Bedarf an Unterbringungsmöglichkeiten von Ärzten und Pflegepersonal. Mit unseren innovativen Wohnkonzepten bieten wir Unterkünfte zu fairen Preisen an."

Die Gesamtinvestitionen werden voraussichtlich über 35 Mio. Euro liegen.

Über die EVANGroup plc:

Die EVANGroup plc ist ein institutioneller Eigentümer und Betreiber gewerblicher Immobilien in den Top-10-Städten Deutschlands, der mit seiner langjährigen Erfahrung Wertsteigerungen in unterversorgten Marktnischen wie Micro-Living für Studenten und Berufstätige, Unterkünfte für Monteure und Arbeiter sowie speziellen Gewerbeimmobilien erzielt. EVAN tritt in die Fußstapfen der UNIMO Real Estate Holding AG, mit der die Eigentümer von EVAN in den vergangen zwei Jahrzehnten zahlreiche Transaktionen erfolgreich abgeschlossen haben.

Mit einem "Best-in-Class"-Ansatz bei Unternehmensführung und Konzernstruktur fokussiert sich EVAN auf die Entwicklung und das Management von Immobilienprojekten, die speziell auf die Bedürfnisse institutioneller Anleger angelegt sind. Ein Beispiel ist hierfür das IMOTEX in Düsseldorf (www.imotex.de), dem größten und bekanntesten Pronto Moda Center in Europa, mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 55.000 Quadratmetern.

Die EVANGroup plc baut das aktuelle und zukünftige Portfolio gewerblicher und wohnwirtschaftlich genutzter Immobilien in Deutschland auf einer Drei-Säulen-Strategie auf: livinit (Entwicklung und Verwaltung gewerblich genutzter Wohnimmobilien), shopinit (Entwicklung und Verwaltung von Nischenformaten des Einzelhandels) sowie sleepinit (Entwicklung und Betreiber von Unterkünften für Monteure).


Kontakt für weitere Informationen:
Dr. Charlotte Brigitte Looß
NewMark Finanzkommunikation GmbH
Walther-von-Cronberg-Platz 16
D-60594 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 94 41 80 63
Fax: +49 (0) 69 94 41 80 19
E-Mail: IR@evan-group.com
oder www.evan-group.com

Important Information / Disclaimer:

This publication shall not constitute an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe of any securities of EVANGroup Plc in any jurisdiction. Potential users of this information are requested to inform themselves about and to observe any such restrictions.

This publication and the information contained therein are not directed at or to be accessed by persons who are residents of the United States, who are physically present in the United States, who are otherwise "U.S. persons" as defined in Section 902 of Regulation S under the United States Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act") or who are located in Canada, Australia or Japan or any jurisdictions in which the distribution of this publication or release of such information would be unlawful.

Securities of EVANGroup plc cannot be offered or sold in the United States without registration under the Securities Act or pursuant to an exemption from such registration. EVANGroup plc has not registered, and does not intend to register, any of its securities under the Securities Act or to conduct a public offering of securities in the United States.

This publication shall not be regarded as an investment advice or recommendation within the meaning of German Securities Prospectus Act or Directive 2003/71 /EC of the European Parliament and may not be used for an offering requiring such prospectus. EVAN Group Plc will not be responsible for the content of this document in relation to any offering which requires such a prospectus.

This publication contains 'forward-looking statements'. Forward-looking statements are all statements, which do not describe facts of the past, but containing the words "believe", "estimate", "expect", "anticipate", "assume", "plan", "intend", "could", and words of similar meaning. These forward-looking statements are subject to inherent risks and uncertainties since they relate to future events and are based on current assumptions and estimates of EVANGroup plc, which might not occur at all or occur not as assumed. They therefore do not constitute a guarantee for the occurrence of future results or performances of EVANGroup plc The actual financial position and the actual results of EVANGroup plc, as well as the overall economic development and the regulatory environment may differ materially from the expectations, which are assumed explicitly or implicitly in the forward-looking statements and do not comply to them. Therefore, investors are warned to base their investment decisions with respect to EVANGroup plc on the forward-looking statements mentioned in this publication.



07.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Vita 34 AG

Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG): Kaufen

20. Mai 2019