FCR Immobilien AG

  • WKN: A1YC91
  • ISIN: DE000A1YC913
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.04.2019 | 08:30

FCR Immobilien AG 5,25 %-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden

DGAP-News: FCR Immobilien AG / Schlagwort(e): Anleiheemission

11.04.2019 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


FCR Immobilien AG 5,25 %-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden

- Zeichnungen über die Börse Frankfurt bis 26. April 2019 möglich

- Attraktiver Zins kombiniert mit umfangreichem Sicherungskonzept

- Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung

- Mittelverwendung ausschließlich für Ausbau des Immobilienportfolios

- Notierungsaufnahme an der Börse voraussichtlich am 30. April 2019

 

München, 11.04.2019: Die FCR Immobilien AG ("FCR") bietet seit heute ihre 5,25 Prozent-Unternehmensanleihe 19/24 (WKN A2TSB1, ISIN DE000A2TSB16) zur Zeichnung an. Das öffentliche Angebot richtet sich sowohl an institutionelle Investoren als auch an Privatanleger und läuft bis zum 26. April 2019. Kaufwünsche können über die Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter Börse platziert werden. Die Laufzeit der Anleihe beträgt 5 Jahre bis zum 29. April 2024. Die Zinszahlung erfolgt halbjährlich zum 30. April und 30. Oktober eines Jahres. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf bis zu 30 Mio. Euro bei einer Stückelung von nominal 1.000 Euro je Teilschuldverschreibung. Die zufließenden Mittel aus der Anleihe werden für den Ausbau des FCR-Immobilienportfolios verwendet. Die Rückzahlung der ausstehenden Anleihen 2014 / 2019 ist bereits vollumfänglich gesichert, die dafür erforderlichen Mittel sind bereits hinterlegt. Die Notierungsaufnahme der Anleihe an der Börse ist für den 30. April 2019 geplant.

Die Unternehmensanleihe kombiniert einen attraktiven Zinssatz von 5,25 Prozent mit einem umfangreichen Sicherungspaket. Hierzu gehören treuhänderisch gehaltene nachrangige Grundschulden, ein Kündigungsrecht der Anleihegläubiger im Falle eines Kontrollwechsels sowie eine Ausschüttungsbegrenzung auf 50 Prozent des Konzern- bzw. Bilanzgewinns. Zudem hat sich die FCR Immobilien AG zur Beibehaltung einer Deckungsquote aus dem Verhältnis vom Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, und Zins- und Finanzierungskosten von mindestens 1,10 zu 1,00 verpflichtet.

Die FCR Immobilien AG befindet sich seit Jahren auf einem dynamischen und profitablen Wachstumskurs. Neben einem günstigen Einkauf der Immobilien verfügt die FCR Immobilien AG über ein aktives Asset Management, um die sich bietenden Wertpotentiale der Objekte zu heben. Durch den Verkauf optimierter Immobilien werden dann die Entwicklerrenditen gehoben. So kombiniert die FCR Immobilien AG Mieteinnahmen aus dem Immobilienportfolio mit attraktiven Gewinnen aus Objektveräußerungen. Ende 2018 wies das Immobilienportfolio eine Mietfläche von rd. 248.000 m² auf. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, konnte 2018 nach vorläufigen Zahlen gegenüber dem Vorjahr mit 10,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden. Die aus der Begebung der Anleihe zufließenden Mittel sollen für den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios genutzt werden.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: "Ein attraktiver Zins von 5,25 Prozent kombiniert mit einem umfangreichen Sicherungskonzept und einem seit Jahren am Markt erfolgreichen Emittent - ich denke, unsere neue Unternehmensanleihe ist sowohl für Privatanleger als auch für Institutionelle interessant."
 

Detailinformationen zur 5,25 % Anleihe 2019-2024

Emittent FCR Immobilien AG
WKN / ISIN: A2TSB1 / DE000A2TSB16
Emissionsvolumen (EUR): Bis zu 30 Mio.
Stückelung (EUR): 1.000,00
Laufzeit: 5 Jahre (bis 29.04.2024)
Verzinsung: 5,25 % p.a.
Ausgabepreis: 100,00 % des Nominalbetrages je Teilschuldverschreibung
Rückzahlungsbetrag (%): 100,00
Zinszahlung: halbjährlich
Erste Zinszahlung: 30.10.2019
Fälligkeit: 29.04.2024
Notierung: Open Market (Freiverkehr) Börse Frankfurt
Zahlstelle: Gebr. Martin AG
Verwendungszweck: Ausbau Immobilienportfolio
Besicherung: Grundbuchschuld (Treuhänder)
 


Rechtlich maßgeblich für das Angebot ist der von der Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Website der FCR Immobilien AG unter www.fcr-immobilien.de abrufbar ist.
 

Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Ergänzend investiert FCR bei sich bietenden Gelegenheiten europaweit auch in weitere Assetklassen des Immobilienmarktes. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus rd. 60 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von rd. 250.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u.a. auf Xetra gehandelt.
 

Website: fcr-immobilien.de
Twitter: @FCR_Immobilien
Facebook: facebook.com/fcrimmobilien
 

Pressekontakt

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop / Patrick Wang
Telefon +49 69 9055 05 51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de
 

Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management

FCR Immobilien AG
Bavariaring 24
D-80336 München
www.fcr-immobilien.de

Telefon +49 89 413 2496 11
Fax +49 89 413 2496 99
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de
 

Vorstand: Falk Raudies
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
HRB 210430 | Amtsgericht München



11.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

20. Mai 2019