First Sensor AG

  • WKN: 720190
  • ISIN: DE0007201907
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.06.2019 | 15:00

First Sensor and Analog Devices entwickeln LiDAR-Angebote um die Zukunft des Autonomen Fahrens zu beschleunigen

DGAP-News: First Sensor AG / Schlagwort(e): Sonstiges

26.06.2019 / 15:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


First Sensor and Analog Devices entwickeln LiDAR-Angebote um die Zukunft des Autonomen Fahrens zu beschleunigen

- Kunden profitieren von besserer Empfängerleistung

- Systemhersteller können gemeinsame Evaluationsboards nutzen

Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller von Standardprodukten und kundenspezifischen Sensorlösungen im Wachstumsmarkt Sensorik, und Analog Devices, Inc. (ADI) geben heute bekannt, dass sie künftig bei der Entwicklung von Produkten kooperieren, die die Einführung der autonomen Sensorik für unbemannte Fahrzeuge der Automobil-, Luft- und Unterwasserindustrie in den Bereichen Verkehr, intelligente Landwirtschaft, industrielle Fertigung und anderen Branchen beschleunigen werden. Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickeln Analog Devices und First Sensor Angebote für Hersteller, die Sensorik und Wahrnehmungstechnik in ihre autonomen Sicherheitssysteme integrieren. Ziel ist die Verkleinerung der LiDAR-Signalkette, um eine höhere Systemleistung zu ermöglichen und darüber hinaus Größe, Gewicht, Leistung und Kosten zu reduzieren. Die Unternehmen planen zudem weitere LiDAR-Produkte für Anwendungen in der Automobil- und Industriefertigung.

"Im reifendenden Markt für LiDAR-Systeme erwarten Kunden eine Neuausrichtung auf die Umsetzung wirtschaftlich und technisch kompatibler Lösungen", sagt Dr. Dirk Rothweiler, CEO von First Sensor. "Die gegenseitige Anpassung von Avalanche-Photodioden und Transimpedanzverstärkern ist ein logischer nächster Schritt in dieser Entwicklung. Durch den Ausbau unserer Zusammenarbeit mit Analog Devices profitieren unsere Kunden von einer besseren LiDAR-Empfängerleistung."

Analog Devices entwickelt seit mehr als 25 Jahren Sensorik für die Verkehrssicherheit. Zu den jüngsten Entwicklungen gehören Mehrkanal-Transimpedanzverstärker (TIAs), die speziell auf die Umwandlung von Fotoströmen mit großem Dynamikbereich in ein niederohmiges Spannungssignal ausgerichtet sind. First Sensor verfügt ebenfalls über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Herstellung von LIDAR Avalanche-Photodioden (APDs). Die hochempfindlichen Detektor-Arrays wandeln Licht in Photostrom um. Die Optimierung der Verbindung zwischen APDs und TIAs ist entscheidend, da sie den Rauschpegel und die erreichte Bandbreite maßgeblich beeinflusst. Durch Verbesserungen dieser beiden Parameter können LIDAR-Systeme Objekte mit größerer Reichweite und höherer Präzision erkennen.

"Der erste Schritt in unserer Zusammenarbeit ist die Optimierung der branchenführenden TIAs von ADI mit First Sensors APDs, damit wir unseren Kunden leistungsfähigere und effizientere LIDAR-Lösungen anbieten und die massenhafte Markteinführung von LIDAR-Systemen in den autonomen Transportmarkt besser unterstützen können", sagt Stewart Sellars, General Manager, LIDAR, Analog Devices.

First Sensor und Analog Devices werden jeweils ein gemeinsames Evaluation Board anbieten, mit dem Systemhersteller die kombinierte Lösung testen können. LiDAR ist ein Wachstumstreiber für First Sensor. Das Unternehmen stellt sich im Rahmen seiner Strategie für profitables Wachstum mit Vorwärtsintegration und einer beschleunigten Kosten-Roadmap auf die Anforderungen der Serienproduktion ein.

Die Kooperation markiert auch die nächste Phase der Umsetzung der Strategie Drive360(TM) für autonome Fahrlösungen von Analog Devices. Die Drive360 Technologiesuite von ADI nutzt die Kernkompetenzen von ADI in High Performance MEMS-, RF/mmWave- und Photonik/Optik-Technologien. Auf diese Weise kann ADI der Automobilindustrie ganzheitliche Lösungen anbieten und als engagierter Partner für hochautomatisierte und autonome Antriebstechnologien dienen. Erfahren Sie mehr über den Drive360 unter www.analog.com/LIDAR.

Über die First Sensor AG
Gegründet als Technologie-Startup in den frühen 1990er Jahren, ist First Sensor heute ein weltweit tätiges Sensorikunternehmen. Basierend auf dem Knowhow in Chip Design und Production sowie Microelectronic Packaging entstehen Standardsensoren und kundenspezifische Sensorlösungen in den Bereichen Photonics, Pressure und Advanced Electronics für den stetig wachsenden Bedarf in Schlüsselanwendungen für die Zielmärkte Industrial, Medical und Mobility. Die Strategie ist auf profitables Wachstum ausgerichtet und fokussiert auf Schlüsselkunden und -produkte, Vorwärtsintegration und die Stärkung der internationalen Präsenz. First Sensor ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN: DE0007201907 Ι SIS]. Weitere Informationen: www.first-sensor.com.

Über Analog Devices
Analog Devices (ADI) ist ein weltweit führendes Technologie-Unternehmen im Bereich Analog und Mixed Signal. Ziel des Unternehmens ist es, die anspruchsvollsten Engineering-Herausforderungen anzunehmen und diese zu lösen. Mit beispiellosen Technologien und Lösungen schlägt ADI Brücken zwischen der analogen und digitalen Welt. Die von Analog Devices entwickelten Produkte und Lösungen versetzen Kunden in die Lage, Daten und Abläufe in der realen Welt zu erfassen, zu messen, zu übertragen und zu interpretieren sowie diese Systeme und Lösungen mit Strom zu versorgen. Besuchen Sie http://www.analog.com.

Disclaimer
Aussagen in diesem Bericht, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen, basieren auf unserer sorgfältigen Einschätzung zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können von den geplanten Ergebnissen erheblich abweichen, da sie von einer Vielzahl von Markt- und Wirtschaftsfaktoren abhängen, die sich teilweise dem Einfluss des Unternehmens entziehen.

Druckfähiges Bildmaterial
http://www.first-sensor.com/de/unternehmen/presse/bildarchiv
Die Bildrechte hält die First Sensor AG. Bei Verwendung bitten wir Sie um einen Hinweis darauf. Sollten Sie weiteres Material benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.



26.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

„Semper idem Underberg AG: Emission neuer Unternehmensanleihe 2019/2025“

- Emissionsvolumen: bis zu 60 Mio. Euro
- Anleihenumtausch: 23.010. bis 06.11.2019
- Neuzeichnung: 07.11. bis 12.11.2019
- ISIN: DE000A2YPAJ3 / WKN: A2YPAJ
- Stückelung / Mindestanlage: 1.000 Euro
- Zinssatz (Kupon):
Liegt in einer Spanne von 4,00 % bis 4,25 % p.a.
- Laufzeit: 6 Jahre
- Zinszahlung: jährlich, jeweils am 18. November (nachträglich), erstmals am 18. November 2020
- Rückzahlungskurs: 100%
- Fälligkeit: 18. November 2025
- Listing: Listing im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Continental AG berücksichtigt im dritten Quartal 2019 nicht zahlungswirksame Wertminderungen und Restrukturierungsrückstellungen

22. Oktober 2019, 13:34

Aktuelle Research-Studie

CO.DON AG

Original-Research: CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Oktober 2019