GBC AG

  • WKN: -
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.03.2019 | 11:30

GBC AG: GBC Research startet Coverage der XTPL S.A. (Rating Kaufen, Kursziel 230,80 PLN): Spezialist für ultrapräzisen Nano-Druck verfügt über spannende Perspektiven :

DGAP-News: GBC AG / Schlagwort(e): Research Update/Prognose

20.03.2019 / 11:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CORPORATE NEWS

GBC Research startet Coverage der XTPL S.A. (Rating Kaufen, Kursziel 230,80 PLN): Spezialist für ultrapräzisen Nano-Druck verfügt über spannende Perspektiven

- Einzigartige patentierte Nano-Druck-Technologie steht vor der Kommerzialisierung

- Namhafte deutsche Investoren sind an Bord

- Hohe Potenziale durch Expansion in verschiedenen industriellen Anwendungen


Augsburg, 20. März 2019 - GBC Research hat mit der Coverage der XTPL S.A. (ISIN: PLXTPL000018) begonnen. Das von XTPL entwickelte Druckverfahren im Nanomaßstab ist auf die Elektronikindustrie ausgelegt. Nach langjähriger Forschung und Entwicklung ist das Produkt marktreif und steht vor der Kommerzialisierung. Dies eröffnet spannende Wachstumsperspektiven. Basierend auf unserem DCF-Modell haben wir ein Kursziel in Höhe von 230,80 PLN oder 53,67 EUR pro Aktie berechnet. Auf dieser haben wir die XTPL S.A. als Neuzugang in unsere Research-Coverage mit der Empfehlung KAUFEN aufgenommen.
 

Das von XTPL entwickelte Verfahren ermöglicht das Drucken zahlreicher Materialien wie leitfähige Tinten, Suspensionen auf Nanopartikelbasis, Suspensionen auf Halbleiterbasis, Isolierfarben, Tinten auf Lösungsmittelbasis und biologische Materialien. Die Technologie kombiniert hochpräzises Drucken mit flexiblen Eigenschaften (z.B. Dicke, Länge und Abstand zwischen den Leiterbahnen) und ist Teil der sogenannten additiven Fertigung, einem innovativen System zum sequentiellen Aufdrucken von Materialien in Schichten (z.B. Punkt für Punkt). Nach jahrelanger intensiver Forschung und Erprobung ist das Unternehmen bereit, Monodruckköpfe und Tinte für Bildschirme und digitale Displays zu vermarkten (Reparaturtechnologie für offene Defekte). Das Gerät, die Tinte und die einzigartige Technologie selbst sind durch internationale Patente geschützt.
 

In unserer Studie gehen wir davon aus, dass die offene Defektreparaturtechnologie für den Display-Sektor die kurzfristige Haupteinnahmequelle ist. Wir gehen davon aus, dass sich die Produktpalette hauptsächlich aus Mono- und Multi-Druckköpfen und darauf präzise abgestimmte Tinten zusammensetzt. Diese Technologie ermöglicht z.B. die Reparatur beschädigter metallischer Leiterbahnen im Druckverfahren für Elektronikhersteller (d. h. Displays, Leiterplatten, Photovoltaikzellen). Basierend auf einer Studie des Marktforschungsunternehmens Outlet wird der Markt für offene Defekte bei einer jährlichen Wachstumsrate (2017-2021) von 14,3 % auf 158 Mio. USD geschätzt.
 

Die Finanzierung wurde in der Vergangenheit durch Zuschüsse öffentlicher Einrichtungen sowie mehrere Kapitalerhöhungen sichergestellt, die von privaten und namhaften institutionellen Anlegern gezeichnet wurden. So zählen lt. Unternehmensangaben beispielsweise die deutschen Investmentgesellschaften ACATIS Investment und Heidelberger Beteiligungsholding zu den Aktionären der Gesellschaft.
 

Derzeit befasst sich das Unternehmen mit der Kommerzialisierung seiner Produkte, einschließlich weit fortgeschrittener Tests, die an Kundenmustern unter industriellen Bedingungen durchgeführt werden. Darüber hinaus steht das Unternehmen strategischen Allianzen, Entwicklungsvereinbarungen und der Entwicklung von Joint Ventures offen gegenüber. Wir erwarten ab 2019 die ersten kommerziellen Umsätze und ein positives EBIT für 2021. Basierend auf unserem DCF-Modell haben wir ein Kursziel in Höhe von 230,80 PLN oder 53,67 EUR pro Aktie berechnet. Hierbei handelt es sich um einen Post-Money-Wert, der eine geplante Kapitalerhöhung von 5,0 Mio. EUR beinhaltet.
 

Die vollständige Analyse zum Download (deutsche Version):
http://www.more-ir.de/d/17669.pdf

Die vollständige Analyse zum Download (englische Version):
http://www.more-ir.de/d/17637.pdf
 

Unternehmen: XTPL S.A.
ISIN: PLXTPL000018
Anlass der Studie: Researchstudie (Initial Coverage)
Empfehlung: Kaufen Kursziel: 230,80 PLN (53,67 Euro)
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Analysten: Dario Maugeri, Cosmin Filker

 

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR.
Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher
Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,5b,11); Einen Katalog möglicher
Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie (englische Sprachversion): 06.03.2019 (12:30 Uhr); Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe (englische Sprachversion): 06.03.2019 (14:00 Uhr) Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie (deutsche Sprachversion): 12.03.2019 (15:21 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe (deutsche Sprachversion): 13.03.2019 (9:30 Uhr) Gültigkeit des Kursziels: bis max. 31.12.2019



20.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

23. August 2019