Gesco AG

  • WKN: A1K020
  • ISIN: DE000A1K0201
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.08.2018 | 13:30

GESCO erwirbt Spezialanbieter für Pharma, Lebensmittel, Wassertechnik und Chemie

DGAP-News: Gesco AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Firmenübernahme

28.08.2018 / 13:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Wuppertal, 28. August 2018 - Die im Prime Standard notierte GESCO AG hat die Sommer & Strassburger GmbH & Co. KG, Bretten, übernommen. Das 1973 gegründete Unternehmen konstruiert und produziert Prozessanlagen insbesondere für die Branchen Pharma, Lebensmittel, Wassertechnik und Chemie. Als High-End-Edelstahlverarbeiter hat sich Sommer & Strassburger mit den Eigenmarken AseptraLine, FiltraLine und MembraLine für Prozessbehälter, Filter- und Membrangehäuse in den relevanten Abnehmerbranchen als technologisch führender Anbieter positioniert. Im Rahmen der Fachmesse ACHEMA stellte das Unternehmen im Juni 2018 zudem mit der Produktlinie ResiLine ein neuartiges korrosionsbeständiges Membrangehäuse aus polymerbeschichtetem Edelstahl für die Durchleitung beispielsweise von Stoffen mit hohem Salz- oder Chlorgehalt vor.

Die GESCO AG übernimmt 100 % der Anteile, der Inhaber Michael Hilpp bleibt weiterhin als Geschäftsführer im Unternehmen tätig. Mit rund 125 Beschäftigten erwirtschaftet Sommer & Strassburger einen Umsatz von knapp 20 Mio. EUR. Innerhalb der GESCO-Gruppe wird das Unternehmen dem Segment Produktionsprozess-Technologie zugeordnet. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung.

Sommer & Strassburger verfügt über jahrzehntelang aufgebaute Erfahrung, intensives Werkstoff-Know-how und eine eigene Systementwicklung. Das Unternehmen besitzt die prozesstechnische Expertise, um die Verfahren seiner Kunden zu verstehen und funktionssichere Lösungen zu entwickeln. Dabei bietet eine hohe Fertigungstiefe bis hin zur hauseigenen Oberflächenbehandlung High-End-Qualität für die jeweiligen Abnehmerbranchen.

Michael Hilpp: "Um den Erfolg und den Fortbestand meines Unternehmens zu sichern, habe ich es in eine Industriegruppe überführt. Dabei sichert die GESCO als langfristig orientierter Eigentümer meine Nachfolge, und sie unterstützt mich mit ihrer Industrieexpertise aktiv bei den nächsten Wachstumsschritten. Mein Unternehmen bewahrt seine Eigenständigkeit und profitiert zugleich von der Unterstützung der GESCO AG ebenso wie vom Austausch mit den Schwestergesellschaften - nach meiner Überzeugung eine ideale Konstellation."

Ralph Rumberg, Vorstandssprecher der GESCO AG: "Sommer & Strassburger hat sich in den letzten 20 Jahren konsequent vom Auftragsfertiger zum fokussierten Anbieter mit eigenem Produktprogramm entwickelt. Das Unternehmen bedient mit hochqualitativer Technologie anspruchsvolle Kunden in attraktiven Märkten - alles in allem ein echter Hidden Champion, der hervorragend zur GESCO-Gruppe passt. Wir freuen uns, Sommer & Strassburger zügig zu integrieren und gemeinsam mit Herrn Hilpp aktiv weiterzuentwickeln."

Über GESCO
Die GESCO AG ist eine Industriegruppe mit markt- und technologieführenden Unternehmen der Investitionsgüterindustrie mit Schwerpunkten in der Produktionsprozess-Technologie, Ressourcen-Technologie, Gesundheits- und Infrastruktur-Technologie sowie der Mobilitäts-Technologie. Als im Prime Standard börsennotierte Gesellschaft eröffnet die GESCO AG privaten und institutionellen Anlegern den Zugang zu einem Portfolio mit Hidden Champions des industriellen deutschen Mittelstands.

Investor Relations - Oliver Vollbrecht
Tel. 0202 24820-18 - Fax 0202 24820-49
E-Mail: info@gesco.de - Internet: www.gesco.de



 


28.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

SBF AG: Die Zeichen für profitables Wachstum stehen auf Grün!

Die SBF AG agiert als Spezialist für Deckensysteme für Schienenfahrzeuge. Die Bahntechnikindustrie gilt als nachhaltiger Wachstumsbereich. Vor dem Hintergrund der starken Positionierung, des eingeschlagenen Wachstumskurses sowie der erwarteten verstärkten Investitionen in den Bahntechniksektor haben wir für die Aktie einen fairen Wert von 3,62 EUR ermittelt. Wir stufen den Titel aufgrund des großen Kurspotenzials mit „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Fresenius Medical Care ernennt Dr. Frank Maddux zum Chief Medical Officer

20. März 2019, 13:04

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Annual Results
Investor Call
2018

20. März 2019

Aktuelle Research-Studie

HOCHDORF Holding AG

Original-Research: Hochdorf Holding AG (von Montega AG): Halten

22. März 2019