Godewind Immobilien AG

  • WKN: A2G8XX
  • ISIN: DE000A2G8XX3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.07.2019 | 07:35

Godewind Immobilien AG meldet vorläufige Halbjahresergebnisse und hebt Prognose für das Gesamtjahr an

DGAP-News: Godewind Immobilien AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

22.07.2019 / 07:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Godewind Immobilien AG meldet vorläufige Halbjahresergebnisse und hebt Prognose für das Gesamtjahr an

  • Starkes Wachstum aller Kernkennzahlen setzt sich im ersten Halbjahr fort
  • Büroimmobilienbestand steigt seit Jahresbeginn um EUR 554 Mio. auf einen Buchwert von EUR 855 Mio. per Ende des ersten Halbjahres
  • EPRA Net Asset Value (EPRA NAV) erreicht zum Halbjahr EUR 4,54 pro Aktie - ein Plus von 24,4 Prozent gegenüber dem Jahresende 2018
  • FFO legt deutlich auf EUR 2,8 Mio. zu
  • Prognose für das Gesamtjahr 2019 angehoben

Frankfurt am Main, 22. Juli 2019 - Die Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3, Handelssymbol: GWD, Godewind), eine auf deutsche Büroimmobilien spezialisierte Gesellschaft, hat im ersten Halbjahr 2019 ihr auf ertragsteigernde Expansion ausgelegtes Geschäftsmodell weiter erfolgreich umgesetzt. Das geht aus den vorläufigen Konzernergebnissen zum 30. Juni 2019 hervor.

Aufbau eines ertragsstarken Office-Portfolios
Im ersten Halbjahr 2019 hat Godewind fünf weitere Kaufverträge für Büroimmobilien mit einem Bruttoanschaffungswert in Höhe von rund EUR 467,5 Mio. geclosed und den Bestand per 30. Juni 2019 damit auf insgesamt neun Objekte ausgebaut. Eine weitere Büroimmobilie, das City Gate in Frankfurt, wurde für einen Bruttokaufpreis von EUR 90,5 Mio. vertraglich gesichert. Der Buchwert der neun Bestandsobjekte betrug am 30. Juni 2019 rund EUR 855 Mio. Der Wert des Gesamtportfolios beträgt inklusive des Objekts City Gate somit aktuell etwa EUR 950 Mio. Damit wurde das Ziel erreicht, mit den Emissionserlösen aus dem Börsengang im Jahr 2018 ein ertrags- und substanzstarkes Portfolio mit deutlichem Wachstumspotenzial aufzubauen. Godewind ist somit seiner mittelfristigen Intention, dem Ausbau des Büroimmobilienportfolios auf rund EUR 3 Mrd., ein großes Stück nähergekommen.

Der EPRA Net Asset Value (EPRA NAV) beträgt zum Ende des ersten Halbjahres 2019 EUR 487,8 Mio. oder EUR 4,54 pro Aktie nach EUR 396,4 Mio. oder EUR 3,65 pro Aktie zum Geschäftsjahresende 2018. Der Net LTV beläuft sich zum Ende der ersten sechs Monate 2019 auf 46 Prozent.

Das Konzernergebnis erreichte am Ende des ersten Halbjahres 2019 rund EUR 73,4 Mio. Die Mieterlöse beliefen sich auf rund EUR 11,5 Mio. und die Funds from Operations (FFO) betrugen rund EUR 2,8 Mio. Dabei ist zu berücksichtigen, dass einerseits einige neu abgeschlossene Mietverträge noch nicht ertragswirksam geworden sind und andererseits die Erträge aus den fünf im ersten Halbjahr 2019 erworbenen Immobilien nur anteilig in die aktuellen Geschäftszahlen eingeflossen sind. Darüber hinaus wird das Closing für das bislang letzte, am 22. Mai vertraglich gesicherte Objekt City Gate in Frankfurt für Ende des dritten Quartals erwartet.

Ausblick für das Gesamtgeschäftjahr angehoben
Aufgrund der sehr guten operativen Entwicklung im ersten Halbjahr und der weiterhin positiven Aussichten für das zweite Halbjahr hebt das Management der Godewind den Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 an. Neben geringer als erwarteten Finanzierungskosten werden sich unter anderem auch die ersten signifikanten Erfolge bei der Reduzierung des gezielt eingekauften Leerstands von ursprünglich 28 Prozent, der inklusive des noch nicht geclosden Objekts City Gate zum Halbjahr pro forma bereits auf 22,5 Prozent reduziert wurde, bemerkbar machen. Die FFO werden nun auch unter anteiliger Berücksichtigung des Bürohochhauses City Gate sowie der im ersten Halbjahr erworbenen Objekte, jedoch vorbehaltlich etwaiger weiterer Akquisitionen, in einer Bandbreite von nun EUR 8,5 Mio. - EUR 9,5 Mio. erwartet. Bisher wurden FFO im einstelligen mittleren Millionen-Bereich prognostiziert, wobei diese Annahme auf dem vertraglich gesicherten Immobilienbestand zum Zeitpunkt der Prognose beruhte. Die Mieterlöse werden im zweiten Halbjahr weiter deutlich steigen und auch der NAV sollte gegenüber dem Halbjahresergebnis weiter zulegen.

Über Godewind Immobilien AG
Die Godewind Immobilien AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist eine auf deutsche Büroimmobilien spezialisierte Gesellschaft. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf dem Auf- beziehungsweise Ausbau eines attraktiven Immobilienportfolios in den Wachstumszentren Deutschlands. Als aktiver Portfolio- und Asset-Manager strebt Godewind eine nachhaltige Ertrags- und Einkommenssteigerung an, die durch das regelmäßige Heben von Wertschöpfungspotenzialen ergänzt wird. Inklusive der jüngsten Akquisiton verfügt die Godewind über einen Büroimmobilienbestand von insgesamt rund EUR 950 Mio. Mit Hilfe eines weitreichenden Netzwerks und durch wertsteigernde Akquisitionen soll so mittelfristig ein gewerbliches Immobilienportfolio von rund drei Milliarden Euro aufgebaut werden.

Basierend auf dem internen Portfolio- und Asset Management wird die Godewind Immobilien AG Gewerbeimmobilien kosteneffizient verwalten, langfristige Mietverträge abschließen und so den Unternehmenswert erhöhen. Die Gesellschaft verfügt über Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer sowie über ein steuerliches Einlagekonto. Die Aktie der Godewind Immobilien AG wird im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gehandelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.godewind-ag.com.

Kontakt Details

Investor Relations Kontakt

Gunnar Janssen
Godewind Immobilien AG
Telefon +49 69 27 13 97 32 13
E-Mail g.janssen@godewind-ag.com

Presse Kontakt
Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
Telefon +49 40 60 91 86 65
E-Mail godewind-ag@kirchhoff.de

 



22.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Tick Trading Software AG

Original-Research: tick Trading Software AG (von GBC AG): Kaufen

22. August 2019