Hawesko Holding AG

  • WKN: 604270
  • ISIN: DE0006042708
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.01.2019 | 08:00

Hawesko Holding AG: Hawesko-Gruppe gewinnt auch 2018 Marktanteile

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

30.01.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hawesko-Gruppe gewinnt auch 2018 Marktanteile


Hamburg, 30. Januar 2019. Die Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708), Europas führender Weinhändler und Deutschlands Nummer eins des Premiumweins, hat heute mitgeteilt, dass sie auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 einen Konzernumsatz von voraussichtlich EUR 525 Mio. erzielt. Erstmals ist darin der Umsatzbeitrag des österreichischen Marktführers Wein & Co. enthalten. Damit gelang der Hawesko-Gruppe im Geschäftsjahr 2018 eine Umsatzsteigerung von 3,5 % gegenüber dem Vorjahr. Ohne Wein & Co. belief sich der Konzernumsatz auf EUR 511 Mio. (+0,7 % gegenüber dem Vorjahr). Da der Gesamtweinmarkt im Geschäftsjahr 2018 in Deutschland insgesamt wert- und mengenmäßig rückläufig war, konnten erneut Marktanteile hinzugewonnen werden. Bezüglich des Konzern-EBIT rechnet der Hawesko-Vorstand mit einem Wert von ca. EUR 28 Mio. ohne die Einmalbelastungen durch Wein & Co. Im Vorjahr betrug das EBIT EUR 30,4 Mio. Nach Einmalbelastungen durch die Erstkonsolidierung von Wein & Co. beträgt das Konzern-EBIT 2018 nach vorläufigen Zahlen ca. EUR 25 Mio.

Der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink kommentierte: "Das Jahr 2018 war vor allem durch die intensive und langanhaltende Sommerhitze im dritten Quartal für uns nicht einfach. Durch die hohen Temperaturen wurde in Deutschland schlicht weniger Wein getrunken. Im vierten Quartal hat sich die Nachfrage zwar wieder normalisiert, der Rückgang des dritten Quartals konnte aber nicht vollständig kompensiert werden. Weil nach den uns vorliegenden Informationen der Weinmarkt in Deutschland im vergangenen Jahr geschrumpft ist, ist das leichte Wachstum, das wir erzielt haben, umso wichtiger. Besonders gefreut hat mich, dass wir durch Wein & Co., den Marktführer für hochwertige Weine in Österreich, im vierten Quartal einen zusätzlichen Umsatzschub realisiert haben. Wir wachsen also weiterhin organisch und akquisitorisch. Beim Konzern-EBIT haben wir unser revidiertes Ziel realisiert." Hermelink weiter: "Im laufenden Geschäftsjahr arbeiten wir hart daran, die Voraussetzungen für die weitere Stärkung unserer Marktposition zu schaffen. Dabei wollen wir unseren profitablen Wachstumskurs weiter fortsetzen."

# # #

Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2017 beschäftigte sie - in ihren drei Vertriebskanälen Omni-Channel (Jacques' Wein-Depot), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Digital (insbesondere HAWESKO und Vinos) - rund 954 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques' Wein-Depot)
vinos.de (ausgesuchte spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



30.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von Montega AG): -

16. August 2019