HELMA Eigenheimbau AG

  • WKN: A0EQ57
  • ISIN: DE000A0EQ578
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.03.2019 | 08:29

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018; Konzern-EBT um 10,6 % auf das Rekordniveau von 21,2 Mio. EUR gesteigert

DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

14.03.2019 / 08:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018; Konzern-EBT um 10,6 % auf das Rekordniveau von 21,2 Mio. EUR gesteigert

Lehrte, 14. März 2019 - Die HELMA Eigenheimbau AG hat heute detaillierte vorläufige Konzernzahlen nach IFRS für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht und bestätigt darüber hinaus die im Januar 2018 aufgestellte Prognose für das Geschäftsjahr 2019.

Ausgehend von Umsatzerlösen in Höhe von 253,3 Mio. EUR (Vj: 267,4 Mio. EUR) erreichte der HELMA-Konzern im Geschäftsjahr 2018 ein um den Abgang aktivierter Zinsen bereinigtes Konzern-EBIT von 22,9 Mio. EUR (Vj: 22,1 Mio. EUR). Die bereinigte EBIT-Marge betrug im Berichtsjahr 9,0 % und liegt damit 0,7 Prozentpunkte oberhalb des Vorjahreswertes. Bei einem Finanzergebnis von -0,6 Mio. EUR (Vj: -1,1 Mio. EUR) konnte das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 10,6 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden und erreichte mit 21,2 Mio. EUR (Vj: 19,1 Mio. EUR) plangemäß einen neuen Rekordwert. Das Konzernergebnis nach Anteilen Fremder belief sich auf 14,5 Mio. EUR (Vj: 13,0 Mio. EUR) und führte zu einer Umsatzrendite von 5,7 % (Vj: 4,9 %). Die spürbare Verbesserung resultiert insbesondere aus diversen Bauträgerprojekten, welche überdurchschnittliche Margen aufwiesen. Insgesamt konnte so in 2018 ein Ergebnis je Aktie von 3,62 EUR (Vj: 3,25 EUR) erwirtschaftet werden.

Die Eigenkapitalausstattung des HELMA-Konzerns stellte sich auch im Geschäftsjahr 2018 äußerst solide dar. So konnte das Eigenkapital aufgrund der erzielten Rekordgewinne zum Bilanzstichtag von 88,8 Mio. EUR auf 97,7 Mio. EUR gesteigert werden. Bei einer Bilanzsumme von 341,4 Mio. EUR (31.12.2017: 317,7 Mio. EUR) ergibt sich daraus eine Eigenkapitalquote von 28,6 % (31.12.2017: 28,0 %).

Deutliches Wachstum im Auftragseingang:
Vertriebsseitig erzielte der HELMA-Konzern im Geschäftsjahr 2018 ein Plus von 13,5 % und steigerte den Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr von 245,4 Mio. EUR auf 278,6 Mio. EUR. Während der Auftragseingang in der HELMA Eigenheimbau AG um rund 13,0 % auf 105,8 Mio. EUR (Vj: 93,6 Mio. EUR) anstieg, verzeichnete die HELMA Wohnungsbau GmbH mit einem Auftragsvolumen von 133,5 Mio. EUR (Vj: 99,9 Mio. EUR) bzw. einem Anstieg um 33,6 % ebenfalls deutliche Zuwächse. In der HELMA Ferienimmobilien GmbH konnte das Rekordniveau des Vorjahres in 2018 nicht erreicht werden. Mit einem Volumen von 39,3 Mio. EUR (Vj: 51,9 Mio. EUR) liegt der Auftragseingang jedoch weiterhin auf einem hohen Niveau.

Prognose bestätigt:
Nachdem die Ergebnisentwicklung in 2017 erstmalig seit langer Zeit stagnierte, hat der HELMA-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 den langjährigen Wachstumspfad wieder aufgenommen. Unter Berücksichtigung der bestehenden Projektpipeline der im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften HELMA Wohnungsbau GmbH und HELMA Ferienimmobilien GmbH wird für 2019 unverändert eine weitere Ergebnissteigerung mit einem Ergebnis vor Steuern (EBT) in der Bandbreite von 23,5-26,0 Mio. EUR angestrebt.

Finanzkennzahlen auf einen Blick:
Eine Übersicht der vorläufigen Finanzkennzahlen des HELMA-Konzerns für das Geschäftsjahr 2018 ist unter nachfolgendem Link abrufbar. Der Geschäftsbericht 2018 und der Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2018 werden am 03. April 2019 veröffentlicht.

http://ir.helma.de/download/companies/helmaeigenheimbau/Figures/2019_helma_vorl_finanzkennzahlen_de.pdf

Über die HELMA Eigenheimbau AG:
Die HELMA Eigenheimbau AG (HELMA) ist einer der führenden deutschen Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von individuell geplanten Einfamilienhäusern, welche in traditioneller Massivbauweise ("Stein-auf-Stein") auf den Grundstücken der Kunden gebaut werden. Über die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH, welche als breit diversifizierter Projektentwickler und Bauträger auftritt, besteht in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands ferner die Möglichkeit, das individuelle Traumhaus auch zusammen mit einem passenden Grundstück aus einer Hand zu erwerben. Darüber hinaus verwirklicht die HELMA Wohnungsbau GmbH in ausgesuchten Lagen hochwertige Doppelhaus-, Reihenhaus- und Wohnungsbauprojekte.

Mit der Realisierung von Ferienhäusern und -wohnungen an infrastrukturell gut entwickelten Standorten, vorwiegend an der Nord- und Ostseeküste, gehört auch die Tochtergesellschaft HELMA Ferienimmobilien GmbH zu den führenden Unternehmen in ihrem Marktsegment. Das Angebot richtet sich überwiegend an Privatkunden zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage.

Das Tochterunternehmen Hausbau Finanz GmbH komplettiert als Finanzierungs- und Bauversicherungsvermittler das Angebot der HELMA-Gruppe.

Seit der Gründung von HELMA im Jahr 1980 konnten weit über 10.000 attraktive Wohn- und Ferienimmobilien an zufriedene Kunden übergeben werden. Über 400 Mitarbeiter und Fachberater stellen sicher, dass mittlerweile jährlich ca. 1.000 weitere hinzukommen. HELMA - Wir bauen für Ihr Leben gern.

IR-Kontakt:
Gerrit Janssen, Vorstandsvorsitzender
Tel.: +49 (0)5132 8850 345
E-Mail: ir@helma.de



14.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019