Hörmann Industries GmbH

  • WKN: A2AAZG
  • ISIN: DE000A2AAZG8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.07.2019 | 14:55

Hörmann Industries stärkt Geschäftsbereich Communication

DGAP-News: Hörmann Industries GmbH / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Kooperation

10.07.2019 / 14:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hörmann Industries stärkt Geschäftsbereich Communication

  • Hörmann Industries beteiligt sich mittelbar an der euromicron AG über die Tochter Funkwerk AG
  • Kompetenz für digitale Transformation von Infrastruktur und Industrie in Deutschland gestärkt
  • Zukunftsoption: deutschlandweites Netzwerk für den Service von digitalen Infrastrukturen


Kirchseeon, 10. Juli 2019 - Die Hörmann Industries GmbH (Unternehmensanleihe WKN: A2TSCH / ISIN: NO0010851728 ) mit Sitz in Kirchseeon bei München bringt die strategische Neuausrichtung der Unternehmensgruppe weiter voran und eröffnet neue Zukunftsperspektiven für die weitere Entwicklung ihres Geschäftsbereichs Communication.

Die Funkwerk AG (WKN: 575314 / ISIN: DE0005753149) mit Sitz in Kölleda bei Erfurt, an der die Hörmann Industries GmbH als Hauptaktionär mit 78,0 % beteiligt ist, hat heute die Entscheidung über die Beteiligung an der euromicron AG (WKN: A1K030 /ISIN: DE 000A1K0300) mit Sitz in Frankfurt getroffen. Die Funkwerk AG wird die seitens der euromicron AG beschlossene Kapitalerhöhung im Rahmen einer Privatplatzierung zeichnen und einen Anteil von 10 % vom Grundkapital an der euromicron AG erwerben. Diese Beteiligung steht unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe der Kartellbehörden in Deutschland und Österreich. In einem weiteren Schritt wird sich die Funkwerk AG an der seitens der euromicron AG beschlossenen öffentlichen zweiten Kapitalerhöhung beteiligen, wobei die Funkwerk AG eine Beteiligungsquote von bis zu insgesamt rund 28 % anstrebt. Eine entsprechende Investorenvereinbarung wurde heute vom Vorstand der Funkwerk AG und der euromicron AG unterzeichnet.

Die euromicron AG ist ein breit diversifizierter, mittelständisch geprägter Technologiekonzern mit rund 1.900 Mitarbeitern in 16 Tochtergesellschaften und einem Umsatz von 320 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2018. Der Digitalisierungsspezialist mit Schwerpunkt in Deutschland plant, realisiert und wartet digitale Infrastrukturen in den Bereichen "Digitalisierte Gebäude", "Kritische Infrastrukturen" und "Industrie 4.0". Damit ist die euromicron-Gruppe ein wichtiger Partner für die digitale Transformation und Vernetzung von öffentlichen und privaten Gebäuden (Smart Buildings), kritischen Infrastrukturen wie z. B. Bahnhöfen, Flughäfen, Kraftwerken, Krankenhäusern und von Industrieanlagen.

Mit dieser strategischen Beteiligung an der euromicron AG wird eine wesentlich engere Zusammenarbeit der beiden mittelständisch geprägten Unternehmensgruppen angestrebt, um zukünftig als Generalplaner und Systemintegrator maßgeschneiderte ganzheitliche Lösungen aus einer Hand für die digitale Vernetzung und Sicherheitstechnik von öffentlichen Infrastrukturen und von Industrieanlagen in Deutschland und Europa zu bieten. Mit Produkten wie Videosystemen und Warnsystemen, mit Engineering-Dienstleistungen in der Gebäude-, Fabrik- und Logistikplanung sowie mit Serviceleistungen rund um die Kommunikationstechnik bietet Funkwerk und die gesamte Hörmann Gruppe wichtige Ergänzungen zum Portfolio der euromicron AG. Durch eine enge Kooperation der deutschlandweiten Servicenetzwerke kann zukünftig ein noch besserer flächendeckender Support zur Wartung und Instandhaltung der Infrastruktur in der Kommunikationstechnik für die breite Kundenbasis beider Unternehmen angeboten werden.

"Durch die Beteiligung an der euromicron AG entsteht eine Verbindung von vielfältigen technologischen Kompetenzen mit einer breiten Wissensbasis, aus der sich viele neue Zukunftsoptionen für die digitale Transformation der öffentlichen und industriellen Infrastruktur, die weitere Entwicklung des Internet der Dinge / Internet of Things (IoT), neue innovative Geschäftsmodelle und ein umfassendes Servicenetzwerk generieren lassen. Dies bietet große Chancen für die zukünftige Entwicklung beider Unternehmen", so Dr.-Ing. Michael Radke, CEO der Hörmann Industries GmbH und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Funkwerk AG.
 

_____________________________________________________________________

Die Hörmann Industries GmbH ist ein langfristig orientierter mittelständischer Mischkonzern und in den Geschäftsbereichen "Automotive", "Communication", "Engineering und "Services" mit starkem Fokus auf Deutschland und Europa tätig. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftet die Hörmann Industries mit rd. 3.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rd. 624 Mio. Euro, ein operatives EBIT von 30,5 Mio. Euro und einen Konzernjahresüberschuss von 14,7 Mio. Euro. Die Unternehmensgruppe verfolgt seit Jahren einen ertragsorientierten Wachstumskurs und baut ihre gute technologische Position und ihre Marktdurchdringung kontinuierlich durch gezielte strategische Investitionen weiter aus. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf wissensbasierten Kompetenzen, Digitalisierung und technologisch anspruchsvollen Dienstleistungen in den Geschäftsbereichen Communication, Engineering und Services. Seit der erstmaligen Begebung der börsennotierten Unternehmensanleihe im Jahr 2013 und den erfolgreichen Refinanzierungen in 2016 und 2019 hat sich die Hörmann Industries als ein verlässlicher Kapitalmarktpartner und als ein solides Investment etabliert.


Kontakt:
Hörmann Industries GmbH ∙ Hauptstraße 45-47 ∙ 85614 Kirchseeon
Telefon: 08091 5630-133 ∙ Telefax: 08091 5630-193 ∙ E-Mail: ir@hoermann-gruppe.de
 

Finanz- und Wirtschaftspresse:
IR.on AG ∙ Frederic Hilke ∙ Telefon: 0221 9140-9719 ∙ E-Mail: frederic.hilke@ir-on.com



10.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times

16. Oktober 2019, 09:01

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Klondike Gold Corp (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY Klondike Gold Corp

17. Oktober 2019