IFA Hotel & Touristik AG

  • WKN: 613120
  • ISIN: DE0006131204
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.07.2019 | 20:33

IFA Hotel & Touristik AG: Nachfolger für in den Ruhestand ausscheidendes Vertriebsvorstandsmitglied bestellt

DGAP-News: IFA Hotel & Touristik AG / Schlagwort(e): Personalie

17.07.2019 / 20:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Der Aufsichtsrat der IFA Hotel & Touristik AG hat heute Herrn José Alba Pérez als Nachfolger des altersbedingt im vierten Quartal 2019 ausscheidenden Vorstandsmitglieds Jordi Llínas Serra bestellt. Herr José Alba Pérez ist seit 13 Jahren in der Hotelbranche tätig, die letzten 10 Jahre bei der Lopesan-Gruppe. Gegenwärtig nimmt er die Funktion eines Corporate Sales & Marketing Director wahr. Er wird auch bei der Gesellschaft für das Vertriebsressort zuständig sein und hierbei seine umfangreiche Touristikvertriebserfahrungen einbringen. Seine Tätigkeit für die Gesellschaft wird Herr Alba Pérez zeitgleich zum Ausscheiden von Herrn Llínas Serra im vierten Quartal 2019 aufnehmen.

Herr Jordi Llinàs Serra gehört dem IFA-Konzern seit über 30 Jahren an. Zusätzlich zu seiner Stellung als Direktor des IFA Hotels Graal-Müritz wurde er im Jahre 2014 auch in den Vorstand der Gesellschaft bestellt. Für seinen erfolgreichen Einsatz für die Gesellschaft und den IFA-Konzern wird ihm der Aufsichtsratsvorsitzende Santiago de Armas Farina bei der morgigen ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft den aufrichtigen und großen Dank aussprechen.

Duisburg, 17. Juli 2019

IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft
Der Vorstand



17.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

23. August 2019