LS telcom AG

  • WKN: 575440
  • ISIN: DE0005754402
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.11.2018 | 13:42

LS telcom AG: LS telcom AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 bekannt

DGAP-News: LS telcom AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

30.11.2018 / 13:42
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Lichtenau, 30. November 2018

 

LS telcom AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 bekannt; hohe Einsparungen umgesetzt, Auftragsbestand wachsend; positive Aussichten für Folgegeschäftsjahre

 

Lichtenau, 30.11.2018 - Die LS telcom AG gibt folgende vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 bekannt:

- Umsatzerlöse: EUR 27,62 Mio. (i. V. EUR 27,59 Mio.)

- Betriebsergebnis (EBIT): EUR -1,71 Mio. (i. V. EUR -4,97 Mio.)

- Konzern-Jahresergebnis: EUR -2,0 Mio. (i. V. EUR -4,53 Mio.)

- Liquide Mittel: EUR 1,66 Mio. (i. V. EUR 1,98 Mio.)

- Auftragsbestand: EUR 38,9 Mio. (i. V. EUR 38,2 Mio.)

Das Marktumfeld im Geschäftsjahr 2017/2018 war wie in den Vorjahren gekennzeichnet durch eine gute Nachfrage, allerdings wurden Vergabeentscheidungen, insbesondere für höhervolumige Projekte, ebenso wie in den Vorjahren weiter verzögert. Aufgrund dieser Markt-Rahmenbedingungen wurde im Verlauf des Geschäftsjahres ein umfassendes Optimierungs- und Kostensenkungsprogramm "GOALS" umgesetzt.

Die Erwartungen bezüglich der Umsatzentwicklung wurden damit im Geschäftsjahr zwar nicht erfüllt, allerdings fiel das Betriebsergebnis (EBIT) aufgrund hoher Einsparungen um ca. TEUR 250 besser als noch zum Halbjahr erwartet aus. Hierbei ist zu bemerken, dass das Geschäftsjahr 2017/2018 im Rahmen von GOALS durch einmalige Aufwendungen von ca. EUR 1 Mio. belastet wurde.

Neben einer Straffung der Organisation und der Optimierung von Geschäftsprozessen hat das Unternehmen durch GOALS konzernweit dauerhafte Kostensenkungsmaßnahmen mit einem Ganzjahreseffekt von ca. EUR 4,6 Mio. p. a. im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016/2017 umgesetzt, die ab dem laufenden Geschäftsjahr in nahezu vollem Umfang zum Tragen kommen werden. Darüber hinaus wurde der Vertrieb verstärkt auf die neuen Märkte im Umfeld der Digitalisierung ausgerichtet, um die sich in der Privatwirtschaft im Rahmen der Digitalisierung bietenden Geschäftsmöglichkeiten auszuschöpfen.

Die sich aktuell im Markt bietenden Potenziale und Chancen zur künftigen Geschäftsentwicklung der LS telcom Firmengruppe werden im Wesentlichen von den Themen Umnutzung von Frequenzspektrum für die Breitbandversorgung, Netze für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Funklösungen für das Internet der Dinge, Automotive-Anwendungen und komplexe Kommunikationsanwendungen für die Industrie 4.0 mit all ihren Vertikalmärkten bestimmt.

Mit diesen Aussichten und dem in den letzten beiden Quartalen zunehmenden Auftragsbestand sieht der Vorstand die mittel- und langfristigen positiven Perspektiven und Geschäftschancen des Konzerns grundsätzlich ungeschmälert.

Für die nächsten beiden Geschäftsjahre 2018/19 und 2019/2020 erwartet der Vorstand eine Umsatzsteigerung auf EUR 31,0 Mio. bzw. EUR 34,0 Mio. und plant mit einer Verbesserung des Betriebsergebnisses auf Konzernebene auf EUR 1,6 Mio. bzw. EUR 3,4 Mio. sowie weiterem Wachstum in den nachfolgenden Jahren.

Untermauert werden diese Annahmen durch den derzeit im Konzern vertraglich gesicherten Auftragsbestand von EUR 38,9 Mio. (i. V. EUR 38,2 Mio.), wobei unbefristet laufende Wartungsverträge lediglich mit einer maximalen Restlaufzeit von zwölf Monaten und langfristige Rahmenverträge maximal mit den während ihrer Laufzeit realistisch zu erwartenden Abrufvolumina berücksichtigt wurden. Der Auftragsbestand setzt sich sowohl aus noch abzuarbeitenden Projektverträgen als auch aus wiederkehrendem Geschäft (bspw. Wartungsverträge) zusammen, wobei letzteres jährlich mittlerweile über EUR 11,0 Mio. beiträgt, aufgrund der in der Vergangenheit abgeschlossenen Projekte kontinuierlich zunimmt und so für eine steigende Grundauslastung und Stabilität sorgt. Der vertraglich gesicherte Auftragsbestand wird bei planmäßiger Abarbeitung für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 25,6 Mio. (i. V. EUR 23,3 Mio.) beisteuern. In den hier insgesamt und auf
12-Monatssicht angegebenen Umsatzerwartungen sind keine Umsatzerlöse aus Fertigungsaufträgen enthalten.

Über den o. g. Auftragsbestand hinaus haben diverse bestehende Kunden von LS telcom bereits Budgets von insgesamt EUR 10,3 Mio. allokiert und teilweise mehrjährige Verträge mit LS telcom verhandelt und Bestellungen zugesichert, die noch im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres abgeschlossen werden sollen und zusätzliche Umsatzbeiträge für das laufenden Geschäftsjahr 2018/2019 und darüber hinaus liefern werden.


Kontakt:
Luisa Kähny
Investor Relations
IR@LStelcom.com
Fon: +49 7227 9535-600
Fax: +49 7227 9535-605


30.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren Zusammenarbeit

19. Juli 2019, 07:00

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

19. Juli 2019