MOBOTIX AG

  • WKN: 521830
  • ISIN: DE0005218309
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.06.2019 | 16:18

MOBOTIX AG: Nach starken MOBOTIX Halbjahreszahlen: Finanzvorstand hebt EBIT-Prognose an

DGAP-News: MOBOTIX AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

19.06.2019 / 16:18
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mit einem kräftigen Anstieg von Umsatz und EBIT schließt die MOBOTIX AG das erste Geschäftshalbjahr 2018/19 ab. Mit 35,4 Mio. EUR stieg der Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 11,6% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das EBIT (Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern) liegt bei 6,6% der Gesamtleistung und beträgt für den Berichtszeitraum 2,3 Mio. EUR. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (minus 0,8 Mio. EUR) bedeutet dies eine Steigerung um 3,1 Mio. EUR. Damit endete das 1. Halbjahr 2018/19 mit einer Umsatzrendite von 4,2% (1. HJ 2017/18: -2,4%).
MOBOTIX Finanzvorstand Klaus Kiener prognostiziert aufgrund der positiven Unternehmensentwicklung das EBIT für das Gesamtgeschäftsjahr 2018/19 in einem Korridor von rund 1,4 bis 1,8 Mio. EUR. Kiener hebt damit den Ausblick vom 7. Mai 2019 für das Geschäftsjahr 2018/19 von 1,4 Mio. EUR an. Die Prognose des MOBOTIX 5-Jahresplans, der bis zum Geschäftsjahr 2022/23 einen Umsatz von mindestens 100 Mio. EUR und eine EBIT Marge von 12% vorsieht, bleibt unverändert.
Der MOBOTIX Vorstand sieht sich durch die positive Entwicklung des Unternehmens in seiner im Geschäftsjahr 2017/18 eingeleiteten Strategie voll und ganz bestätigt: Unter anderem mit der Einführung neuer Kameralinien, zahlreichen Softwareneuheiten sowie strategischen Technologie-Partnerschaften begegnete MOBOTIX erfolgreich den Herausforderungen der Branche. Zudem konnte im März 2018 eine Vereinbarung mit Konica Minolta abgeschlossen werden, die MOBOTIX Hard- und Software Technologie im Hinblick auf innovative Lösungen weiterentwickeln und neue Märkte erschließen werden.


19.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

23. August 2019