MS Industrie AG

  • WKN: 585518
  • ISIN: DE0005855183
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.04.2019 | 11:15

MS Industrie AG: Neuauftrag für MS Powertrain Europa / Vollzug der Veräußerung Fertigung für den Daimler-Weltmotor in den USA

DGAP-News: MS Industrie AG / Schlagwort(e): Vertriebsergebnis/Verkauf

11.04.2019 / 11:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 11. April 2019

Corporate News

MS Industrie AG - Neuauftrag für MS Powertrain Europa / Vollzug der Veräußerung Fertigung für den Daimler-Weltmotor in den USA

München, den 11. April 2019. Die MS Powertrain Technologie GmbH, Trossingen, eine 100%ige Tochtergesellschaft der MS Industrie AG (WKN 585518; ISIN DE0005855183) vermeldet, dass es nach vierjähriger Anbahnung inklusive der Fertigung verschiedenster Prototypen gelungen ist, die Nominierung für die Belieferung von wesentlichen Komponenten des Ventiltriebsystems einer komplett neuen Motorplattform für schwere Nutzfahrzeuge zu erhalten. Der Kunde ist eine renommierte und international aufgestellte LKW-Gruppe, die mit der Einführung des neuen, weltweit eingesetzten Motors ab Anfang 2021 beginnt. Mit dem Erreichen der vollen Stückzahlen über den schrittweisen Einsatz in allen Marken des Konzerns bis 2026 erwartet MS ein Ziel-Umsatzvolumen von rund EUR 25-30 Mio. pro Jahr. Dieser Neuauftrag - sowie die bereits im letzten Jahr erhaltenen Aufträge - bereiten den Weg für zusätzliches organisches Wachstum in Europa.

Zudem hat die MS Powertrain Technologie GmbH die Fertigung der Ventiltriebsysteme für den Daimler-Weltmotor am Standort Webberville / Michigan an die Gnutti Gruppe (Gnutti Carlo S.p.A., Maclodio / Italien) verkauft. Der Übergang der betroffenen rechtlichen US-Einheiten wurde nun mit Wirkung zum 10. April 2019 plangemäß und erfolgreich umgesetzt. Zum Hintergrund und zu weiteren Details dieser strategischen Transaktion wird auf die AD HOC Mitteilung der MS Industrie AG vom 22. März 2019 verwiesen.

Durch die beiden vorstehend beschriebenen Ereignissen wird eine deutlich breitere und diversifizierte Kundenstruktur im Segment MS Powertrain Technology Group erreicht.

Hintergrund:

Die MS Industrie AG mit Sitz in München ist die börsennotierte Muttergesellschaft einer fokussierten Industriegruppe der Antriebstechnik ("Powertrain Technology Group": Systeme und Komponenten für schwere Verbrennungsmotoren, kundenspezifische Elektromotoren) und der Ultraschalltechnik ("Ultrasonic Technology Group": Sondermaschinen, Serienmaschinen sowie Ultraschallsysteme und -komponenten). Zu den wesentlichen Kundenbranchen zählen die weltweite Nutzfahrzeug- und die PKW-Industrie, gefolgt von der Verpackungsmaschinenindustrie, der Medizintechnik und weiteren kunststoffverarbeitenden Branchen sowie dem allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau. Die Gruppe erwirtschaftete im Jahr 2018 ein Umsatzvolumen von rund 280 Mio. Euro mit über 1.250 Mitarbeitern an acht Produktionsstandorten, davon vier in Deutschland und jeweils einem in den USA, Brasilien, China und Bulgarien.

Weitere Informationen:

MS Industrie AG
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: 089/20500900
Fax: 089/20500999
Mail: info@ms-industrie.ag
Internet: www.ms-industrie.ag



11.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG Anleihe: Jetzt noch bis zum 26. Juli 2019 zeichnen oder umtauschen!

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

News im Fokus

Continental AG: Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2019 und vorläufige Eckdaten für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019

22. Juli 2019, 20:39

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA

Original-Research: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA (von GBC AG):

23. Juli 2019