NANOGATE SE

  • WKN: A0JKHC
  • ISIN: DE000A0JKHC9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.05.2018 | 10:30

Nanogate setzt Wachstumskurs mit Übernahme des Designstudios heT fort

DGAP-News: NANOGATE SE / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

07.05.2018 / 10:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Nanogate setzt Wachstumskurs mit Übernahme des Designstudios heT fort

- Leistungsportfolio bei Design- und Engineering-Kompetenz wird erheblich gestärkt

- Holzapfel Engineering Team GmbH (heT) seit mehr als zwanzig Jahren renommierter Partner für High-Class-Produkte

- Design- und Entwicklung von Systemlösungen für Kunststoffkomponenten der nächsten Generation

Göttelborn, 7. Mai 2018. Die Nanogate SE, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, ergänzt ihr Leistungsportfolio und stärkt die Design- und Engineering-Kompetenz des Konzerns. Dazu vereinbarte Nanogate die Übernahme der Holzapfel Engineering Team GmbH (heT) mit Sitz in Böblingen. Ziel ist es, gemeinsam hochwertige Kunststoffkomponenten der nächsten Generation komplett zu entwickeln und in der Gruppe als integrierte Systeme zu produzieren. Nanogate verspricht sich von dem Wachstumsschritt eine nachhaltige Stärkung der Wettbewerbsposition. Der Konzern setzt damit weiter auf seine Strategie, sich als vollständig integrierter Systemanbieter zunehmend auf die Entwicklung und Fertigung komplexer Komponenten mit hoher Designrelevanz zu fokussieren. Mit der neuen Beteiligung stärkt Nanogate seine Marktposition im Automobil- wie auch im Industriegeschäft weiter. Erhebliches Potential besteht vor allem in den Zielmärkten Automotive, Aerospace und Home Appliance, gerade auch international.

Die Transaktion soll bereits in den kommenden Wochen abgeschlossen werden. Der Kaufpreis für die kompletten Anteile an der heT GmbH liegt im mittleren einstelligen Millionenbereich und besteht aus einer Bar- und Aktienkomponente (aus einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage). Das Unternehmen, das 2017 einen Umsatz im mittleren einstelligen Millionenbereich bei einer attraktiven EBITDA-Marge erzielte und keine Finanzverbindlichkeiten hat, wird auch künftig vom bisherigen Management geführt.

Langjähriger Partner von Luxus- und Premiumherstellern

heT ist seit 1995 für zahlreiche Luxus- und Premiumhersteller in der Automobilindustrie wie auch in anderen Zielmärkten, beispielsweise Home Appliance, tätig und hat die Entwicklung und das Design bekannter Markenprodukte mitgeprägt. Dabei bestehen langjährige und intensive Kundenbeziehungen, welche typischerweise bereits in die Ideenphase einer Produktentstehung wirken. Dazu zählt beispielsweise auch eine mehrjährige Entwicklungskooperation mit einem Großkunden, welche das bestehende Geschäft bereits absichert.

Breites Leistungs- und Kundenspektrum

heT sieht sich selbst als zentralen Knotenpunkt zwischen Produktherstellern (OEMs) und den späteren Lieferanten der jeweiligen Komponenten. Dabei profitiert die künftige Nanogate-Beteiligung von ihrem breiten Kompetenzportfolio, den langjährigen Kundenbeziehungen und ihrem Standort nah zu bedeutenden Anbietern gerade in der Automobilindustrie. Das Unternehmen ist auf die komplette Entwicklung und Design-Absicherung von komplexen Kunststoffkomponenten in höchster optischer Qualität spezialisiert. Die von heT begleiteten Anwendungen reichen vom Staubsauger bis zum Premium-Sports-Car und die Bandbreite der Leistungen von der Erarbeitung von Grundkonzepten über das Erstellen von Prototypen bis zur der Ausarbeitung aller zulassungsrelevanten Anforderungen und Vorgaben für die Komponentenhersteller. Neben dem Hauptsitz in Böblingen (Baden-Württemberg) verfügt heT zudem über einen Standort in Indien, um bei Bedarf auch Entwicklungsprojekte quasi rund-um-die Uhr betreuen zu können.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: "Nanogate erreicht einen strategisch bedeutenden Integrationsschritt hin zu umfassender Systemkompetenz und stärkt vor allem im High-End-Segment das Know-how für Design und Engineering hochwertiger und multifunktionaler Komponenten. Damit vergrößern wir unser Portfolio, positionieren uns im Markt zunehmend als leistungsstarker Innovationspartner und schaffen eine nahtlose Integration neuer, hochwertigster Oberflächentechnologien in das komplette Produktdesign unserer Kunden. Mit der Transaktion bieten wir in Summe leistungsstarke Technologien, kompetente Dienstleistungen und die vollständige Wertschöpfungskette bis zur fertigen Komponente und deren Veredelung. Kunden- und Anwendungsportfolio beider Unternehmen ergänzen sich ebenfalls perfekt. Das Designstudio heT ist in seinem Markt eine echte Perle und passt mit strategischer Ausrichtung wie Unternehmenskultur hervorragend zu Nanogate."



Kontakt
Christian Dose
Finanzpresse und Investoren
WMP Finanzkommunikation GmbH
Tel. +49 69 57 70 300 21
nanogate@wmp-ag.de
 
Juliane Wernet
Nanogate SE
Zum Schacht 3
66287 Göttelborn
Tel. +49 6825 9591 223
juliane.wernet@nanogate.com

www.nanogate.com
twitter.com/nanogate_se
 

Nanogate SE

Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten in höchster optischer Qualität. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert designorientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzfest, korrosionsschützend) aus. Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Die Nanogate Gruppe ist auf beiden Seiten des Atlantiks mit eigenen Produktionsstätten vertreten.

Getreu dem Claim "A world of new surfaces" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Anwendungen vorrangig in den Zielbranchen Automotive, Aviation, Home Appliance, Interior, Leisure und Medical. Als Systemhaus bietet Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette: die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Werttreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung, die Entwicklung neuer Anwendungen insbesondere für die strategischen Bereiche der glasartigen Oberflächen (N-Glaze) und metallisierten Oberflächen (N-Metals) sowie externes Wachstum.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate SE (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate SE (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.



07.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019