Photon Energy NV

  • ISIN: NL0010391108
  • Land: Niederlande

Nachricht vom 15.05.2019 | 19:39

Photon Energy N.V.: Photon Energy meldet Steigerung des Konzernumsatzes um 13 % im ersten Quartal 2019

DGAP-News: Photon Energy NV / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

15.05.2019 / 19:39
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Photon Energy meldet  Steigerung des Konzernumsatzes um 13 % im ersten Quartal 2019

·        Umsatz von 4,198 Mio. sowie positives Konzern-Gesamtergebnis von 1,174 Mio. Euro

·        Eigenes PV-Kraftwerksportfolio um 5,5 MWp auf insgesamt 37,1 MWp erweitert und neue Projekte mit einer Gesamtleistung von 4,2 MWp erworben

·        Genehmigung für den Bau eines 150 MWp-Solarparks in Gunnedah erteilt

 
Amsterdam - 14. Mai 2019 - Photon Energy N.V. (WSE: PEN, das "Unternehmen") veröffentlichte heute die Finanzergebnisse für das am 31. März 2019 beendete erste Geschäftsquartal, in dem das Unternehmen einen Konzernumsatz von 4,198 Mio. Euro - ein Anstieg von 13 % gegenüber dem Vorjahresquartal - erzielte.  
 
Im Berichtszeitraum setzte Photon Energy seine Wachstumsstrategie mit dem Ausbau des eigenen PV-Kraftwerksportfolios um 5,5 MWp und der Sicherung einer langfristigen Projektfinanzierung für ihre eigenen 11,5 MWp in Ungarn fort. Im ersten Quartal 2019 hat das Unternehmen sechs Projekte mit einer geplanten installierten Leistung von 4,2 MWp und weitere 14,2 MWp nach diesem Zeitraum erworben. In Australien erhielt die Photon Energy die Genehmigung für den Bau von 150 MWp an der Gunnedah Solar Farm und kündigte den Ausbau von Solaranlagen mit 4,6 MWp auf 31 Dächern der Supermarktkette ALDI an.
 
Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 13 % auf 4,198 Mio. Euro, was auf die hervorragende Stromerzeugung und einen soliden Anstieg der sonstigen Erlösquellen zurückzuführen ist. Dies führte zu einer Verbesserung des Konzern-EBITDA um 5,3 % auf 1,079 Mio. Euro.
 
Erhöhte Projektentwicklungskosten führten zu einem EBIT-Rückgang um 0,093 Mio. Euro gegenüber 0,180 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum und einem Verlust vor Steuern von 0,955 Mio. Euro gegenüber einem Ergebnis vor Steuern von 1,886 Mio. Euro im Vorjahr. Diese Differenz ist hauptsächlich auf den Veräußerungsgewinn von 3,07 Mio. Euro durch das Geschäft mit Canadian Solar im ersten Quartal 2018 sowie auf  geringere Zinskosten im Zusammenhang mit den Unternehmensanleihen der Gesellschaft zurückzuführen.
 
In Ergänzung zu Photon Energys eigenem Portfolio führte die Inbetriebnahme von acht PV-Kraftwerken mit einer installierten Leistung von insgesamt 5,5 MWp im ungarischen Almásfüzitő zu einem sonstigen Gesamtergebnis von 2,453 Mio. Euro im ersten Quartal 2019. Infolge dessen verzeichnete das Unternehmen ein positives Konzern-Gesamtergebnis von 1,174 Mio. Euro für diesen Zeitraum - im ersten Quartal 2018 betrug dies 2,041 Mio. Euro - , was hauptsächlich auf den Veräußerungsgewinn von 3,07 Mio. Euro durch das Geschäft mit Canadian Solar zurückzuführen ist.
 
"Wir freuen uns über den starken Start ins Jahr 2019 mit einer robusten Stromerzeugung in unserem Portfolio, den Ausbau unseres PV-Kraftwerksportfolios und die ungarische PV-Projektpipeline sowie über weitere wichtige Meilensteine in unserer australischen Projektentwicklungspipeline. Der Gewinn des Vertrauens von ALDI Australien unterstreicht unsere Kompetenz und Marktposition in unserem australischen Kernmarkt. Wir blicken mit großer Zuversicht auf die kommenden Quartale 2019 und darüber hinaus", kommentierte Georg Hotar, CEO der Photon Energy N.V.
 
Der CEO und der Finanzvorstand des Unternehmens, Georg Hotar und Clemens Wohlmuth, haben die Finanzergebnisse des ersten Quartals 2019 diskutiert und Fragen in einer Q&A-Telefonkonferenz beantwortet, die gemeinsam mit dem polnischen Verband der Privatanleger (SII) am Dienstag, den 14. Mai 2019, um 11 Uhr veranstaltet wurde. Der Chat wurde live auf Englisch, Polnisch, Tschechisch und Deutsch auf folgender Website übertragen: https://www.sii.org.pl/12919/aktualnosci/czat-inwestorski/czat-inwestorski-omowienie-wynikow-photon-energy-za-pierwszy-kwartal-2019-r.html#ak12919.
 
UNTERNEHMENSPROFIL
Photon Energy N.V. ist ein globales Solarstromlösungs- und Dienstleistungsunternehmen, das den gesamten Lebenszyklus von Solarstromsystemen abdeckt. Gegründet im Jahr 2008, umfasst unsere Erfolgsbilanz mehr als 60 MWp an gebauten und in Betrieb genommenen Solarkraftwerken und mehr als 250 MWp in unserem O&M-Portfolio. Darüber hinaus verwalten wir unser eigenes Portfolio an Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von 37,1 MWp in vier Ländern auf zwei Kontinenten. Photon Energy hat seinen Hauptsitz in Amsterdam und verfügt über Niederlassungen in Europa und Australien. Wir sind Partner von Canadian Solar bei der Projektentwicklung in Australien. Weitere Informationen finden Sie unter www.photonenergy.com.
 
 
 
MEDIENKONTAKT
Martin Kysly
T +420 774 810 670
E martin.kysly@photonenergy.com


15.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Globalmatix-Geschäft wird hochprofitabel“

Durchbruch für Globalmatix: Die Tochter der Softing AG hat mit dem Gewinn eines Großkunden einen wichtigen Meilenstein erreicht. „Wir sehen sehr gute Chancen, bei laufenden Ausschreibungen weitere Erfolge zu feiern“, zeigt sich Softing-CEO Dr. Trier optimistisch. Die hohe Skalierbarkeit soll Softing dem Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge näherbringen. Die Prognose für 2019 sieht Dr. Trier angesichts des starken Auftragsbestands als konservativ.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia beantragt Squeeze-out-Verfahren zum Erwerb der Minderheitenanteile an Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2019, 09:05

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

Dreimonats-
Investor Call
Q1 2019

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

24. Mai 2019