Pyrolyx AG

  • WKN: A2E4L4
  • ISIN: DE000A2E4L42
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.10.2019 | 00:30

Pyrolyx AG: Erfolgreiche Kaltinbetriebnahme der neuen Fabrik und strategische Übernahme einer Gesellschaft für die Altreifenverarbeitung

DGAP-News: Pyrolyx AG / Schlagwort(e): Markteinführung/Firmenübernahme

08.10.2019 / 00:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Pyrolyx AG (ASX: PLX, Pyrolyx oder die Gesellschaft) hat die Kaltinbetriebnahme der Hauptsysteme in ihrer kürzlich fertiggestellten Terre Haute-Fabrik abgeschlossen. Die Kaltinbetriebnahme ist der Abschluss des Probebetriebs von Maschinen und Anlagen, die die Warminbetriebnahme und die Erstproduktion vorbereitet.

Beim erfolgreichen Testbetrieb wurden alle 20 Reaktoren im einzigartigen System von Pyrolyx hochgefahren und dabei die Ölförderanlage, alle Produktfördersysteme und die Trocknungsanlage für das Fertigprodukt betrieben. In den nächsten Wochen wird Pyrolyx die Heißinbetriebnahme aller Systeme durchführen und die Produktion aufnehmen.

Pyrolyx gibt ebenfalls bekannt, dass seine Tochtergesellschaft, Pyrolyx USA, Inc., den Kauf von J&R Used Tire Service, Inc. (J&R) abgeschlossen hat.

Die Transaktion wurde bereits am 1. Februar 2019 öffentlich gemacht und besteht aus einem Asset-Kauf der Anlagen und Ausstattung von J&R, inkl. einer bestehenden, zugelassenen Reifenverarbeitungsanlage in Newport, Indiana. Der Gesamtkaufpreis betrug 4,04 Mio. US-Dollar. Die Fabrik in Newport liegt 45 Kilometer nördlich der bestehenden Pyrolyx-Fabrik in Terre Haute, Indiana.

Als eines der größten Reifenverarbeitungsunternehmen der Region ist J&R eine wichtige strategische Akquisition für Pyrolyx. Sie stellt die Belieferung von Altreifen sowohl für das bestehende als auch für das zukünftige zweite Werk in Terre Haute, Indiana, sicher. Die Kombination aus einer profitablen Firma für die Sammlung und Verarbeitung von Reifen und Pyrolyx' Weltklasse-Technologie für die Herstellung von rückgewonnenem Ruß (rCB) ermöglicht es, den Kunden eine Lösung nach dem Prinzip "Von der Wiege bis zur Wiege" anzubieten, was sowohl wirtschaftlich interessant als auch ökologisch nachhaltig ist.

Rodney Rogers, der ehemalige Eigentümer von J&R und heutige Vice President of Business Development and Feedstock Supply von Pyrolyx, betont: "Ich selbst und die anderen Mitarbeiter von J&R sind sehr erfreut, nun zum Pyrolyx-Team zu gehören. Die Anlagen und den Kundenstamm, die wir in den letzten 11 Jahren entwickelt haben, werden die bestehenden und zukünftigen Produktionsanlagen von Pyrolyx in Terre Haute mit hochwertigen Altreifenrohstoffen versorgen."

Thomas Redd, CEO von Pyrolyx USA, hebt hervor: "Die vertikale Integration in die Altreifensamlung und -verarbeitung ermöglicht es Pyrolyx, seinen Kunden - darunter globale Reifenhersteller - eine Komplettlösung anzubieten. Durch dieses Modell wird ausreichend Nachschub für unsere Produktion von Industrieruß gesichert. So kann Pyrolyx profitabel wachsen und gleichzeitig hochwertige und gleichbleibende Rohstoffe gewährleisten."

Über Pyrolyx:

Die Pyrolyx AG (WKN A2E4L4) ist weltweit führend bei der Gewinnung von rCB (Recovered Carbon Black) aus Altreifen. rCB wird sowohl zur Herstellung von Neureifen als auch im Kunststoff eingesetzt, Technische Industrie, Gummi- und Masterbatchindustrie.

Die Aktien der Gesellschaft (ARBN: 618 212 267) sind an den Börsen in Frankfurt und Düsseldorf notiert, sowie CDIs an der ASX (Australian Stock Exchange) unter dem Ticker PLX (ASX: PLX). Weitere Informationen finden Sie unter www.pyrolyx.com

Kontakt:

Pyrolyx AG, München, Deutschland
Communications & IR
EMail: ir@pyrolyx.com
Büro: +49 89 21027-200

 

 



08.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

Anleihe im Fokus

Semper idem Underberg AG:
Anleihe 2019/2025 "Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 60 Mio. Euro
- Neuzeichnung: 07.11. bis 12.11.2019
- ISIN: DE000A2YPAJ3 / WKN: A2YPAJ
- Stückelung / Mindestanlage: 1.000 Euro
- Zinssatz (Kupon):
Liegt in einer Spanne von 4,00 % bis 4,25 % p.a.
- Laufzeit: 6 Jahre
- Zinszahlung: jährlich, jeweils am 18. November (nachträglich), erstmals am 18. November 2020
- Rückzahlungskurs: 100%
- Fälligkeit: 18. November 2025
- Listing: Listing im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Halten

11. November 2019