4SC AG

  • WKN: A14KL7
  • ISIN: DE000A14KL72
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.04.2019 | 19:00

4SC AG: SD-101 von Dynavax und Domatinostat von 4SC lösen gemeinsam eine systemische Immunantwort gegen Krebs in präklinischen Modellen aus

DGAP-News: 4SC AG / Schlagwort(e): Wissenschaftl. Publikation

01.04.2019 / 19:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SD-101 von Dynavax und Domatinostat von 4SC lösen gemeinsam eine systemische Immunantwort gegen Krebs in präklinischen Modellen aus

Berkeley, Kalifornien, USA, und Planegg-Martinsried, 1. April 2019 - Dynavax Technologies Corporation (NASDAQ: DVAX) und 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) haben heute bekanntgegeben, dass die Kombination von Domatinostat (4SC-202), einem oral verfügbaren selektiven Inhibitor von Histon-Deacetylasen (HDAC) der Klasse I, und SD-101, einem intra-tumoral verabreichten TLR9-Agonisten, in Mausmodellen eine systemische Immunantwort gegen Krebs auslöst. Dabei haben sich sowohl die injizierten Tumore als auch weiter entfernte Metastasen verkleinert.

Die Kombination von SD-101 mit Domatinostat zeigte bessere Resultate als Kombinationen von SD-101 mit konkurrierenden HDAC-Inhibitoren. Die Dreifach-Kombination der beiden Substanzen mit PD-1 Inhibition (Checkpoint-Inhibitoren) wirkte sogar noch besser.

Dr. Émilie Degagné, Wissenschaftlerin bei Dynavax, präsentiert die Daten auf einem Poster auf dem American Association for Cancer Research (AACR) Meeting, das vom 29. März bis 3. April 2019 in Atlanta, USA, stattfindet.

Wirkmechanismus der Kombination von SD-101, Checkpoint-Inhibitor und Domatinostat

SD-101 ist ein speziell für Krebs entwickelter TLR9-Agonist, der sowohl die Produktion von IFN-α als auch die Reifung von plasmazytoiden dendritischen Zellen zu Tumorantigen-präsentierenden Zellen stimulieren kann. Dies führt zu einer erhöhten Aktivierung und Proliferation von tumorspezifischen CD8+ T-Zellen, die nicht injizierte Tumore an entfernten Stellen angreifen. Domatinostat macht Tumorzellen durch epigenetische Regulation für das Immunsystem besser sichtbar und fördert eine allgemeine Immunantwort gegen Krebszellen sowie die Infiltration von T-Zellen in das Tumorgewebe.

Präklinische Daten zeigen, dass die Kombination von intra-tumoralem SD-101 und systemischem Domatinostat sehr gut zusammenwirkt, um die Größe des primären (injizierten) Tumors sowie nicht injizierter Tumore an entfernten Stellen, einschließlich Lungenmetastasen, deutlich zu verringern. Checkpoint-Inhibitoren, wie z.B. anti-PD-1-Antikörper, verstärken die gegen den Krebs gerichtete T-Zell-Antwort weiter, was bei Mäusen mit hoher metastatischer Belastung zur deren Abstoßung führt. Diese Daten deuten darauf hin, dass die Kombination dieser drei verschiedenen Behandlungsformen eine stärkere tumorspezifische Immunantwort und eine bessere Erkennung und Beseitigung von Tumoren durch Immunzellen bewirken könnte, insbesondere bei Krebspatienten, die auf eine anti-PD-1-Behandlung nicht ansprechen.

"Wir glauben, dass die Aktivierung einer angeborenen Immunantwort zukünftig bei der Behandlung von Krebs entscheidend sein wird und freuen uns, mit 4SC zusammenzuarbeiten, da sie differenzierte Medikamentenkandidaten zur Beeinflussung des Immunsystems entwickeln", sagte Eddie Gray, CEO von Dynavax. "SD-101 hat deutliche anti-tumorale Effekte durch direkte Verstärkung der angeborenen Immunantwort gezeigt und ergänzt anti-PD-1-Therapie um signifikanten klinischen Nutzen. Die Zugabe von Domatinostat zu dieser Kombination zeigt ermutigende Ergebnisse, und wir freuen uns darauf, das Potenzial dieser Kombination weiter zu untersuchen."

Dr. Jason Loveridge, CEO von 4SC, fügte hinzu: "Wir danken Eddie Gray und seinem Team bei Dynavax für die Durchführung dieser vielversprechenden Experimente. Wir sind sehr beeindruckt von den Daten zur Dreifachkombination von SD-101, Domatinostat und PD-1-Inhibition. Wir glauben, dass neuartige Kombinationen mit Immuntherapeutika großes Potenzial zur Krebsbekämpfung haben, insbesondere bei Patienten, bei welchen Immuntherapien nicht oder nicht mehr wirken. Von besonderer Bedeutung war für uns der klare Nachweis, dass Domatinostat gegenüber konkurrierenden HDAC-Inhibitoren überlegen ist."

Abstract ID 2259: Tumor abscopal responses induced by the TLR9 agonist, SD-101, are strongly potentiated by a HDAC class I inhibitor, domatinostat.

Datum: 1. April 2019
Uhrzeit: 13:00 - 17:00 Uhr EDT
Session: PO.CL06.05 - Combination Immunotherapies 1
Location: Exhibit Hall B, Section 19, Poster Board Number 18
 

- Ende der Pressemitteilung -

 

Weitere Informationen

Über SD-101

SD-101, der führende klinische Medikamentenkandidat des Unternehmens, ist ein proprietärer, in der zweiten Generation entwickelter, Toll-Like-Rezeptor-9 (TLR9) -Agonist, ein CpG-C-Klasse-Oligodeoxynukleotid. Dynavax evaluiert diesen intra-tumoralen TLR9-Agonisten in mehreren klinischen Studien, um seine Sicherheit und Wirksamkeit zu untersuchen, darunter eine Phase-2-Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom in Kombination mit KEYTRUDA(R) (Pembrolizumab), einem anti-PD-1-Antikörper, und bei Patienten mit Plattenepithelkrebs im Kopf-Hals-Bereich, in einer klinischen Zusammenarbeit mit Merck. Dynavax hält alle kommerziellen Rechte an SD-101.

Über Domatinostat (4SC-202)

Domatinostat ist ein oral verabreichter, niedermolekularer, Klasse-I-spezifischer HDAC-Inhibitor. Domatinostat verstärkt die körpereigene Immunantwort gegen Krebs. Das den Tumor umgebende Gewebe wird durch Domatinostat aktiviert, so dass der Tumor für das Immunsystem besser sichtbar wird. Immunzellen können damit leichter in den Tumor einwandern und diesen bekämpfen.

Domatinostat wurde in einer Phase-I-Studie mit 24 intensiv vorbehandelten Patienten mit verschiedenen weit fortgeschrittenen Blutkrebsarten untersucht und hat sich als gut verträglich erwiesen. Mit einer 28 Monate anhaltenden vollständigen und einer 8 Monate anhaltenden teilweisen Remission konnten vielversprechende Anzeichen auf Wirksamkeit beobachtet werden.

Neben dem Potenzial von Domatinostat als Monotherapie bei Krebserkrankungen evaluiert 4SC Möglichkeiten verschiedener Kombinationstherapien, insbesondere im Bereich der Immunonkologie. Dazu hat 4SC eine Phase-Ib/II-Studie mit Domatinostat in Kombination mit dem anti-PD-1 Antikörper Pembrolizumab (einem sogenannten Checkpoint-Inhibitor) bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom gestartet. Eine zweite Phase-II-Studie mit Domatinostat in Kombination mit dem anti-PD-L1 Antikörper Avelumab (ebenfalls einem Checkpoint-Inhibitor) wird von Prof. David Cunningham am The Royal Marsden NHS Foundation Trust (London, Vereinigtes Königreich) in Patienten mit fortgeschrittenem, Mikrosatelliten-stabilem Magen-Darm-Krebs durchgeführt.

Sobald die Ergebnisse der genannten Studien vorliegen, plant 4SC eine zulassungsrelevante Studie mit Domatinostat in Kombination mit einem Checkpoint-Inhibitor in Patienten mit fortgeschrittenem Merkelzellkarzinom (Merkel-cell carcinoma, MCC) zu starten, die nicht auf Behandlung mit anti-PD-(L)1-Antikörpern ansprechen.

About Dynavax

Dynavax ist ein voll integriertes biopharmazeutisches Unternehmen, das sich darauf konzentriert, die Fähigkeiten der angeborenen und adaptiven Immunantwort des Körpers durch Stimulation von Toll-Like-Rezeptor (TLR) zu verstärken. Dynavax entdeckt und entwickelt neuartige Impfstoffe und immunonkologische Therapeutika. Das erste kommerzielle Produkt des Unternehmens, HEPLISAV-B(R) [Hepatitis-B-Impfstoff (rekombinant), adjuvantiert], ist in den USA zur Vorbeugung von Infektionen durch alle bekannten Subtypen des Hepatitis-B-Virus bei Erwachsenen ab 18 Jahren zugelassen. Das führende Immuntherapieprodukt von Dynavax, SD-101, ist ein Krebsimmuntherapiemittel, das derzeit in Phase-1/2-Studien evaluiert wird, und das zweite Krebsimmuntherapiemittel, DV281, befindet sich in der Phase-1-Entwicklung. Weitere Informationen finden Sie unter www.dynavax.com.

Über 4SC

Das biopharmazeutische Unternehmen 4SC AG entwickelt niedermolekulare Medikamente, die Krebskrankheiten mit hohem medizinischen Bedarf bekämpfen. Die 4SC-Pipeline ist durch ein umfangreiches Patentportfolio geschützt und umfasst vielversprechende Medikamentenkandidaten in verschiedenen Phasen der präklinischen und klinischen Entwicklung: Resminostat, Domatinostat (4SC-202) und 4SC-208.

4SC geht für künftiges Wachstum und Wertsteigerung Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ein und wird zugelassene Medikamente in ausgewählten Regionen schließlich eventuell auch selbst vermarkten.

4SC hat seinen Hauptsitz in Planegg-Martinsried bei München, Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 47 Mitarbeiter (Stand: 31. Dezember 2018) und ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (FSE Prime Standard: VSC; ISIN: DE000A14KL72).

Zukunftsbezogene Aussagen

Dynavax

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen". Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund der mit unserem Geschäft verbundenen Risiken und Unsicherheiten erheblich von denen in dieser Pressemitteilung abweichen, einschließlich der Frage, ob wir rechtzeitig ausreichende klinische Versorgung bereitstellen können; Start, Registrierung und Abschluss klinischer Studien mit SD-101; ob Daten aus Mausstudien und Zwischen- und Endergebnisse aktueller und zukünftiger klinischer Studien der Start oder die Fortsetzung klinischer Studien unterstützen werden; Fragen, die sich aus dem Zulassungsprozess ergeben; die Fähigkeit, SD-101 erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten; und ob Dynavax und die Parteien, mit denen wir zusammenarbeiten, eine zukünftige Vereinbarung über weitere Studien oder eine umfassendere Zusammenarbeit über die im Rahmen der bestehenden Vereinbarungen vorgesehenen klinischen Studien hinaus treffen können, sowie über andere Risiken, die im Abschnitt "Risikofaktoren" unseres Jahresberichts auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr beschrieben sind, sowie über mögliche Risiken, Unsicherheiten und andere wichtige Faktoren in unseren anderen Unterlagen bei der U.S. Securities and Exchange Commission. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen Informationen zu überarbeiten oder zu aktualisieren, um zukünftige Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, selbst wenn neue Informationen verfügbar werden. Informationen auf der Website von Dynavax unter www.dynavax.com sind nicht durch Verweis in unsere aktuellen periodischen Berichte an die SEC aufgenommen worden.

4SC

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von 4SC zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.

KEYTRUDA ist eine eingetragene Marke der Merck Sharp & Dohme Corp., einer Tochtergesellschaft der Merck & Co., Inc.


Kontakte

Dynavax
Heather Rowe
Vice President, Investor Relations & Corporate Communications
hrowe@dynavax.com
510-665-7269

4SC
Anna Niedl, Ph.D., CIRO
Corporate Communications & Investor Relations
anna.niedl@4sc.com
+49 89 700763-66

LifeSci Advisors
Hans Herklots
Managing Director
hherklots@lifesciadvisors.com
+41 79 598 7149



01.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE

18. September 2019, 22:30

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: dynaCERT Inc (von GBC AG): BUY dynaCERT Inc

20. September 2019