STEMMER IMAGING AG

  • WKN: A2G9MZ
  • ISIN: DE000A2G9MZ9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.05.2019 | 15:15

STEMMER IMAGING setzt durch die Übernahme der Infaimon Gruppe wichtigen Eckpfeiler bei der internationalen Expansion

DGAP-News: STEMMER IMAGING AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

22.05.2019 / 15:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



STEMMER IMAGING setzt durch die Übernahme der Infaimon Gruppe wichtigen Eckpfeiler bei der internationalen Expansion

* Signifikante strategische Erweiterung des Software- und Technologieportfolios mit Subsystemen wie Bin-Picking-Anwendungen im Robotikbereich
* STEMMER IMAGING durch die Übernahme der spanischen Unternehmensgruppe nun in nahezu allen wesentlichen europäischen Märkten vor Ort vertreten
* Basis für weitere Expansion in Märkte außerhalb Europas gelegt
* Erwarteter EBITDA-Beitrag von etwa EUR 3 Mio. im Geschäftsjahr 2019/2020


Puchheim, 22. Mai 2019 - Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) setzt ihren internationalen Wachstumskurs konsequent fort. Hierzu hat die Unternehmensgruppe heute ein essenzielles strategisches Vorhaben ihrer Expansionsstrategie mit der Vereinbarung zur Übernahme der spanischen Infaimon S.L., einem Anbieter von Soft- und Hardware für den Bereich industrieller Bildverarbeitung und Robotik, umgesetzt. Im Rahmen der Vereinbarung zahlt STEMMER IMAGING einen niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag für die Übernahme von 100 % der Anteile an der Unternehmensgruppe. Durch die Akquisition rechnet der Vorstand der STEMMER IMAGING AG mit einem voraussichtlichen zusätzlichen Umsatzbeitrag von etwa EUR 18 Mio. und einem EBITDA-Beitrag von etwa EUR 3 Mio. im Geschäftsjahr 2019/2020. Eine Konsolidierung ist vorbehaltlich kartellrechtlicher Genehmigungen ab dem 01. Juli 2019 geplant.

Infaimon mit Hauptsitz in Barcelona und weiteren Tochtergesellschaften in Portugal, Mexiko und Brasilien ist ein führender Anbieter für Bildverarbeitungs- und Bildanalyseverfahren sowie deren Anwendung in gefragten Subsystemen. Insbesondere verfügt das Unternehmen über eine langjährige Expertise in sogenannten Bin-Picking-Anwendungen. Die Subsysteme nehmen im Rahmen von Industrie 4.0 und Smart Factory eine Schlüsselrolle ein. Sie kommen unter anderem bei der Automatisierung von Produktions- und Logistikprozessen zum Einsatz. Hierbei greifen Industrieroboter beispielsweise ein aufbereitetes Rohteil aus einer Produktionsstraße und platzieren es zur Weiterverarbeitung am nächsten Bearbeitungsort.

"Mit der Übernahme von Infaimon sind wir nun in nahezu allen wesentlichen Märkten Europas vertreten. Infaimon erfüllt unsere Anforderungen an Akquisitionen auf beste Weise. Wir verbreitern umgehend unser Vertriebsnetz, erweitern unsere Produkt- und Servicepalette durch innovative Technologien und gewinnen ein margenstarkes Unternehmen. Und durch die Infaimon-Standorte in Brasilien und Mexiko eröffnen sich uns perspektivisch Möglichkeiten, in weitere Regionen wie beispielsweise die USA vorzudringen", sagt Arne Dehn, CEO der STEMMER IMAGING AG.

"Wir freuen uns, dass die Transaktion erfolgreich finalisiert werden konnte und wir nun Teil einer größeren und noch stärker internationalisierten Gruppe sind. Dies wird uns in die Lage versetzen, das große Potenzial für Bin-Picking-Anwendungen zeitnah und effizient im europäischen Markt zu heben", sagt Salvador Giro, CEO der Infaimon S.L.
 

Über STEMMER IMAGING
STEMMER IMAGING ist einer der führenden Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft in Europa. Mit einer perfekten Kombination aus innovativen Produkten, kompetenter Beratung und umfassendem Service unterstützt STEMMER IMAGING Kunden dabei, Bildverarbeitungsaufgaben einfach, sicher und schnell zu lösen. In 19 Ländern Europas stehen erfahrene Spezialisten für eine einfache Kontaktaufnahme und lokale Beratung zur Verfügung.
Kunden von STEMMER IMAGING profitieren von der Kombination aus einzigartiger Produktvielfalt weltweit führender Hersteller (z. B. Kameras, Optiken, Beleuchtungen, Bildverarbeitungssysteme, Software) und dem Lösungs-Know-how erfahrener Experten. Neben der technisch und wirtschaftlich optimalen Kombination von Komponenten für die jeweilige Aufgabenstellung kommt der lösungsorientierten Kundenbetreuung u. a. durch Machbarkeitsstudien, Entwicklungsdienstleistungen, Schulungen und einem kundennahen Support besondere Bedeutung zu.
 

Kontakt:
STEMMER IMAGING AG
Lena Vitzthum
Investor Relations
Gutenbergstr. 9-13
82178 Puchheim
Tel.: +49 89 80902-165
ir@stemmer-imaging.de
www.stemmer-imaging.de



22.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

17. Juni 2019, 23:59

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

19. Juni 2019