STS Group AG

  • WKN: A1TNU6
  • ISIN: DE000A1TNU68
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.05.2019 | 16:30

STS Group AG: STS Group AG führte erste Hauptversammlung seit dem Börsengang durch / Aufsichtsrat verlängert Vorstandsberufungen von CEO Andreas Becker und COO Patrick Oschust

DGAP-News: STS Group AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Personalie

20.05.2019 / 16:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


STS Group AG führte erste Hauptversammlung seit dem Börsengang durch / Aufsichtsrat verlängert Vorstandsberufungen von CEO Andreas Becker und COO Patrick Oschust

Hallbergmoos/München, 20. Mai 2019. Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68) hat am 17. Mai 2019 ihre erste Hauptversammlung seit dem Börsengang durchgeführt. Die Aktionäre stimmten allen zur Abstimmung gestellten Beschlussvorschlägen mit über 90 % der anwesenden Stimmen zu. Die bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrates, Herr Robin Laik (Aufsichtsratsvorsitzender), Herr Dr. Kristian Schleede sowie Herr Bernd Maierhofer, wurden für je eine volle Amtszeit wiedergewählt.

Am 14. Mai 2019 hat der Aufsichtsrat beschlossen, die bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vorstandsberufungen des CEO Andreas Becker um vier Jahre sowie des COO Patrick Oschust um zwei Jahre zu verlängern. "Die Vorstandsverlängerungen sind ein wichtiges Signal für die Kontinuität in der Unternehmensführung und für die Expansionsstrategie des Konzerns. Andreas Becker und Patrick Oschust haben seit der Gründung der STS in 2013 bis zum heutigen Tag wichtige Meilensteine in der Entwicklung der STS Group erreicht. Wir sind sehr froh, dass wir für die Gesellschaft mit Andreas Becker (CEO), Dr. Ulrich Hauck (CFO) und Patrick Oschust (COO) ein hochkarätiges Vorstandsteam haben", sagt Robin Laik, Aufsichtsratsvorsitzender der STS Group AG.

Der Vorstand der STS Group AG informierte auf der Hauptversammlung umfassend über die aktuelle Geschäftsentwicklung. CEO Andreas Becker hob in seiner Rede insbesondere das beeindruckende Wachstum der STS Group seit der Gründung im Jahr 2013 hervor: "Wir haben es geschafft, innerhalb weniger Jahre von einem Unternehmen mit einem Umsatz in Höhe von 100 Mio. EUR zu einem führenden globalen Systemlieferanten für die Automobilindustrie mit einem Konzernumsatz in Höhe von EUR 400 Mio. EUR aufzusteigen. Unsere große globale Präsenz ist ein starker Vorteil im Wettbewerb. In den Märkten China und Nordamerika erwarten wir in den nächsten Jahren deutliche zweistellige Wachstumsraten. Ich bin stolz auf unser Unternehmen und überzeugt davon, dass die STS Group mit ihren zukunftsfähigen Technologien und einer starken Mannschaft gut aufgestellt ist."

Die Abstimmungsergebnisse stehen unter www.sts.group zum Download bereit.

Über STS Group:
Die STS Group AG, www.sts.group (ISIN: DE000A1TNU68), ist ein führender Systemlieferant für die Automobilindustrie im Soft und Hard Trim Bereich. Die Unternehmensgruppe, die auf eine Tradition und Expertise seit 1934 zurückblicken kann, beschäftigt weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 401,2 Mio. EUR erzielt. Die STS Group ("STS") produziert in ihren insgesamt 17 Werken in Frankreich, Italien, Deutschland, Polen, Mexiko, Brasilien und China Kunststoff- und Akustikkomponenten, wie z. B. feste und flexible Fahrzeugverkleidungen, geräusch- und vibrationsdämpfende Werkstoffe und ganzheitliche Innenraum- und Außenverkleidungs-Systeme. Als technologisch führend gilt STS in der Herstellung von Kunststoff-Spritzguss, Akustik-Spezialprodukten und Komponenten aus SMC (Sheet Molding Compound). STS hat einen starken Footprint mit Werken in China, Europa, Mexiko sowie Brasilien. Das Kundenportfolio umfasst führende internationale Nutzfahrzeug- und Automobilhersteller.

STS Group AG
Stefan Hummel
Head of Investor Relations
Zeppelinstrasse 4
85399 Hallbergmoos
+49 811 124494 12
ir@sts.group
www.sts.group


Ansprechpartner Finanz- und Wirtschaftspresse
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 (0)89 1250903-30
E-Mail: sh@crossalliance.de



20.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren Zusammenarbeit

19. Juli 2019, 07:00

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

19. Juli 2019