zooplus AG

  • WKN: 511170
  • ISIN: DE0005111702
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.10.2019 | 07:30

zooplus AG: Steigerung der Umsatzerlöse auf 1,1 Mrd. EUR in den ersten neun Monaten 2019

DGAP-News: zooplus AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Vorläufiges Ergebnis

17.10.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


zooplus AG: Steigerung der Umsatzerlöse auf 1,1 Mrd. EUR in den ersten neun Monaten 2019

  • Anstieg des Umsatzes im dritten Quartal 2019 um 14% zum Vorjahr
  • Umsatz mit Eigenmarken wächst im dritten Quartal weiter überproportional stark mit 29% zum Vorjahr
  • Anzahl der registrierten Neukunden erhöht sich im dritten Quartal um 28% zum Vorjahr
  • Bestätigung der Jahresprognose eines Umsatzwachstums von 14% bis 18%

München, 17. Oktober 2019 - Auf Basis vorläufiger Zahlen erzielt die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, in den ersten neun Monaten 2019 Umsatzerlöse in Höhe von 1.104 Mio. EUR (9M 2018: 974 Mio. EUR). Dies entspricht einem Wachstum um 130 Mio. EUR bzw. 13% gegenüber dem Vorjahr. Bereinigt um Wechselkurseffekte liegt das Umsatzwachstum ebenfalls bei 13%. Dabei steigen die Umsätze im dritten Quartal 2019 um 47 Mio. EUR auf 378 Mio. EUR (Q3 2018: 331 Mio. EUR) und somit stärker als in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres. Die Wachstumsrate liegt mit 14% im dritten Quartal 2019 (wechselkursbereinigt: 14%) einen Prozentpunkt über dem Vergleichswert der ersten sechs Monate 2019.

Der Gesamtumsatz wird überwiegend vom Bestandskundengeschäft getragen. Hier liegt die wechselkursbereinigte umsatzbezogene Wiederkaufrate in den ersten neun Monaten 2019 bei 91% und somit weiterhin auf einem hohen Niveau (9M 2018: 95%). Nach wie vor erfreulich ist die Entwicklung im Neukundengeschäft. Insgesamt konnte die Anzahl der registrierten Neukunden in den ersten neun Monaten 2019 um 25% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Das Eigenmarkengeschäft mit Futter und Streu legt mit einem Umsatzwachstum von 29% in den ersten neun Monaten 2019 weiterhin überproportional zu.

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG: "Im dritten Quartal verzeichnen wir eine leichte Akzelerierung des Wachstums gegenüber den ersten beiden Quartalen 2019. Mit einem Umsatzanstieg von 47 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresquartal sind wir weiterhin klar auf Wachstumskurs und haben unsere führende Marktposition in Europa ausgebaut. Sehr erfreulich entwickelte sich die Anzahl der registrierten Neukunden, die mit 761 Tsd. einen Rekordwert im dritten Quartal 2019 erreichte. Besonders im Fokus steht für uns die Aktivierung der Neukunden und die Konvertierung hin zu loyalen Stammkunden im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung aus dem Jahr 2018. Dies macht sich weiterhin auch in unserer umsatzbezogenen Wiederkaufrate bemerkbar, welche mit 91% unter dem Vorjahreswert liegt. Wir arbeiten intensiv an der Optimierung unseres Direktmarketings und sind überzeugt, mit den richtigen Maßnahmen unterwegs zu sein, um diese Entwicklung gezielt wieder zu verbessern."

Vor dem Hintergrund der erwarteten Umsatzentwicklung im weiteren Jahresverlauf 2019 bestätigt der Vorstand seine Prognose einer Umsatzwachstumsrate von 14% bis 18% für das gesamte Geschäftsjahr 2019.

Den vollständigen Bericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 wird zooplus am 14. November 2019 veröffentlichen und auf der Internetseite www.investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung stellen.


Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2018 insgesamt 1.342 Mio. EUR. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de


Kontakt Investor Relations:
zooplus AG
Diana Apostol
Sonnenstraße 15
80331 München
Tel: + 49 (0) 89 95006-210
Fax: + 49 (0) 89 95006-503
Mail: ir@zooplus.com
Web: http://investors.zooplus.com

Kontakt Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de



17.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

News im Fokus

Vonovia SE: Erfolgreiches Pflichtangebot - Vonovia wird nach Settlement 94 Prozent der Hembla-Aktien halten (News mit Zusatzmaterial)

10. Dezember 2019, 16:06

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

11. Dezember 2019