Ekotechnika AG

  • WKN: A16123
  • ISIN: DE000A161234
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.12.2018 | 11:00

Ekotechnika AG steigt in den Markt für Forstmaschinen ein und schließt strategische Partnerschaft mit Tigercat Industries

DGAP-News: Ekotechnika AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

12.12.2018 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ekotechnika AG steigt in den Markt für Forstmaschinen ein und schließt strategische Partnerschaft mit Tigercat Industries

  • Neuer kanadischer Partner zählt zu den führenden Herstellern weltweit
  • EkoNiva-Technika wird wichtigster Vertriebspartner in Russland
  • Vertrieb bereits im Dezember 2018 gestartet

Walldorf, 12. Dezember 2018 - Die Ekotechnika AG (Primärmarkt; ISIN: DE000A161234), deutsche Holding des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland, der EkoNiva-Technika Gruppe, steigt in den Markt für Forstmaschinen ein. Dazu hat die operative Gesellschaft EkoNiva-Technika im November 2018 eine strategische Partnerschaft mit Tigercat Industries (Kanada) geschlossen. Die Vereinbarung sieht vor, dass EkoNiva exklusiv den Vertrieb von Tigercat Forstmaschinen in ihren Vertriebsgebieten in Zentralrussland, der Schwarzerde-Region sowie in großen Teilen Sibiriens übernimmt. Die Produktpalette umfasst die gesamte Bandbreite der für die Forstwirtschaft erforderlichen Maschinen wie beispielsweise Harvester für die Baumernte, Rückzüge und Seilschlepper für die Durchforstung bzw. den Holztransport. Der Vertrieb hat bereits Anfang Dezember begonnen. Für den wichtigsten Bereich Landtechnik und den neuen Geschäftsbereich Smart Farming bleibt unverändert der US-Konzern John Deere exklusiver Hauptlieferant von Ekotechnika.

Stefan Dürr, Vorstandsvorsitzender und Hauptgesellschafter der Ekotechnika AG: "Russland ist das waldreichste Land der Erde. Der Markt für Forstmaschinen ist in den letzten Jahren stark im Umbruch und bietet noch sehr viel Potential, das wir mit unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk in den Vertriebsregionen heben wollen."

Der globale Markt für Forstmaschinen wächst nach Informationen des Marktforschungsinstituts Freedonia im kommenden Jahr um 4,5 % auf rund 9,3 Mrd. USD mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten in Russland. Die Holzwirtschaft des Landes zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen und die Entwicklung der Holzverarbeitung wird durch staatliche Förderprogramme gestützt. Nach Angaben von German Trade and Invest (GTAI) werden rund 86 % der Forstmaschinen und -geräte importiert.

Björne Drechsler, Vorstandsmitglied der Ekotechnika AG ergänzt: "Wir freuen uns, dass Tigercat Industries EkoNiva als wichtigsten Vertriebspartner in der russischen Föderation gewählt hat. Die Kooperation bietet beiden Seiten vielfältige Vorteile. Tigercat nutzt unsere bestehende Infrastruktur sowie unsere Marktexpertise und Kundennähe. Wir erschließen mit den erstklassigen Forstmaschinen der Kanadier einen neuen Markt, mit dem wir in den nächsten zwei Jahren Umsätze im deutlich zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erzielen wollen."


 

Über Ekotechnika
Die Ekotechnika AG, Walldorf, ist die deutsche Holdinggesellschaft der EkoNiva-Technika Gruppe, des größten Händlers internationaler Landtechnik in Russland. Wichtigster Lieferant ist John Deere, der Weltmarktführer für Landmaschinen. Hauptgeschäftsfeld ist der Verkauf von Neumaschinen wie Traktoren und Mähdreschern, aber auch Bodenbearbeitungsmaschinen und Precision Farming Technologien. Darüber hinaus ist die Gesellschaft im Ersatzteilverkauf sowie im Servicebereich aktiv. Gründer und Vorstandsvorsitzender der Ekotechnika ist Stefan Dürr, der seit Ende der 1980er Jahre in der russischen Landwirtschaft aktiv ist und deren Modernisierung in den vergangenen zwei Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt hat. Im Jahr 2011 wurde das Landmaschinengeschäft von dem inzwischen eigenständigen Agrarbereich, der unter Ekosem-Agrar firmiert, getrennt. Heute ist Ekotechnika mit rund 500 Mitarbeitern an 12 Standorten in attraktiven Agrarregionen Russlands vertreten und erwirtschaftete 2016/17 einen Jahresumsatz von über 140 Mio. Euro. Die Ekotechnika-Aktie ist seit Dezember 2015 im Primärmarkt der Börse Düsseldorf (ISIN: DE000A161234) notiert.


Mehr Informationen zu Tigercat Industries:
www.tigercat.com

Bildmaterial zu den Produkten:
https://www.tigercat.com/downloads/


Kontakt
Ekotechnika AG // Johann-Jakob-Astor-Str. 49 // 69190 Walldorf // T: +49 (0) 6227 3 58 59 60 //
E: info@ekotechnika.de // www.ekotechnika.de

Presse / Investor Relations
Fabian Kirchmann, Anna-Lena Mayer // IR.on AG // T: +49 (0) 221 9140 970 // E: presse@ekotechnika.de

 



12.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

SBF AG: Die Zeichen für profitables Wachstum stehen auf Grün!

Die SBF AG agiert als Spezialist für Deckensysteme für Schienenfahrzeuge. Die Bahntechnikindustrie gilt als nachhaltiger Wachstumsbereich. Vor dem Hintergrund der starken Positionierung, des eingeschlagenen Wachstumskurses sowie der erwarteten verstärkten Investitionen in den Bahntechniksektor haben wir für die Aktie einen fairen Wert von 3,62 EUR ermittelt. Wir stufen den Titel aufgrund des großen Kurspotenzials mit „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Munich Re beschließt Aktienrückkauf

19. März 2019, 16:59

Aktuelle Research-Studie

Nebelhornbahn-AG

Original-Research: Nebelhornbahn-AG (von GBC AG): Kaufen

19. März 2019