Exyte Group

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.05.2019 | 08:00

Exyte setzt starkes Wachstum im ersten Quartal 2019 fort

DGAP-News: Exyte Group / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

22.05.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Exyte setzt starkes Wachstum im ersten Quartal 2019 fort

- Umsatz im Jahresvergleich erneut gestiegen (+13% ggü. Q1/2018)

- Steigerung des bereinigten EBIT (+17% ggü. Q1/2018)

- Advanced Technology Facilities (insb. Halbleiter) bleibt stärkstes Geschäftssegment

- Deutliches Wachstum in der Region Asien-Pazifik und in Europa

- Exyte bestätigt Ausblick für das laufende Geschäftsjahr

Stuttgart, 22. Mai 2019 - Die Exyte AG ("Exyte"), ein Weltmarktführer in der Planung, Entwicklung und dem Bau von High-Tech Fabriken und Anlagen, erzielte in den ersten drei Monaten 2019 einen Umsatz von EUR 852 Mio. Dies entspricht einem Wachstum von 13% gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode. Das Unternehmen konnte damit das bereits starke erste Quartal im Geschäftsjahr 2018 nochmals übertreffen.

Das bereinigte EBIT verbesserte sich in den ersten drei Monaten 2019 um 17% ggü. dem Vorjahreszeitraum auf EUR 42 Mio. und damit überproportional zum Umsatz. Die Marge für das bereinigte EBIT konnte dabei auf 4,9% gesteigert werden (Q1 2018: 4,8%).

Nachdem der Auftragseingang seit 2015 um durchschnittlich 24% pro Jahr gesteigert werden konnte, war dieser in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 erwartungsgemäß rückläufig (Q1/2019: EUR 1,2 Mrd.), da ein Projekt mit einem außergewöhnlich großen Volumen in Q1/2018 verbucht wurde. Exytes Auftragsbücher sind mit einem Auftragsbestand von EUR 3,3 Mrd. weiterhin gut gefüllt.

"Wir sind mit der Entwicklung in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres sehr zufrieden", sagt Exyte CEO Dr. Wolfgang Büchele. "Unser Wachstum unterstreicht einmal mehr, wie viel Potenzial in unserem Unternehmen steckt und dass die Neuausrichtung des Unternehmens auf die drei strategischen Geschäftssegmente Advanced Technolgy Facilities (ATF), Life Sciences & Chemicals (LSC) und Data Center (DTC) sowie die verschiedenen strategischen Initiativen, die wir initiiert haben, Früchte tragen."

Advanced Technology Facilities bleibt stärkstes Geschäftssegment

Das Geschäftssegment Advanced Technology Facilities, in dem Exyte Kunden aus der Halbleiterindustrie bedient, bleibt bei einem Umsatz von EUR 722 Mio. (+26% ggü. Q1/2018) stärkstes Geschäftssegment des Unternehmens. In diesem Bereich profitiert Exyte, genauso wie in den beiden Segmenten LSC und DTC, weiterhin von globalen Schlüsseltrends, wie der Digitalisierung, der Industrie 4.0 und dem fortschreitenden Bevölkerungswachstum. Diese Trends lassen die Nachfrage nach Exytes Leistungsspektrum weiter steigen.

Deutliches Wachstum in der Region Asien-Pazifik und in Europa

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres haben sich vor allem die beiden Regionen Asien-Pazifik (APAC) und Europa (EMEA) hervorragend entwickelt. In der APAC Region, in der Exyte eine starke Vorreiterposition in der Halbleiter-Branche einnimmt, konnte der Umsatz um knapp 10% gesteigert werden (Q1/2019: EUR 499 Mio.). In EMEA konnte der Umsatz sogar um 77% gesteigert werden (Q1/2019: EUR 262 Mio.).

"Dass wir sowohl in Asien-Pazifik als auch in Europa stark wachsen unterstreicht unsere globale Aufstellung", kommentiert Exyte-CFO Wolfgang Homey. "Wir werden unsere ambitionierten Wachstumspläne in unseren strategischen Kernmärkten weiter vorantreiben und unsere Marktpositionen ausbauen."

Gesamtjahresausblick bestätigt

Für das laufende Geschäftsjahr bestätigt Exyte seinen Ausblick und erwartet Umsatzerlöse über dem Niveau des Vorjahres (2018: EUR 3,5 Mrd.), Auftragseingänge leicht unter dem Rekordniveau des Vorjahres (2018: EUR 4,4 Mrd.) und eine moderate Steigerung des bereinigten EBIT (2018: EUR 170 Mio.).

Weitere Informationen stehen Ihnen unter www.ir.exyte.net zur Verfügung.



22.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

25. Juni 2019