mVISE AG

  • WKN: 620458
  • ISIN: DE0006204589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.03.2019 | 09:30

mVISE AG: Vorläufige Zahlen 2018 bestätigen weiterhin den Wachstumskurs

DGAP-News: mVISE AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

19.03.2019 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorläufige Zahlen 2018 bestätigen weiterhin den Wachstumskurs

 

- Umsatz steigt im Jahr 2018 um über 52 % auf knapp 23 Mio. EUR

- Bereinigtes (*) EBIT in Höhe von 1,8 Mio. EUR mit rund 8% planmäßiger EBIT Marge

- Strategie 2018+ wird erfolgreich umgesetzt. Partnerschaften tragen zum Erfolg bei.

- Ausblick auf das Jahr 2019 mit einer Margensteigerung auf 10-12 %



mVISE gelangt mit starkem Jahresendgeschäft zu planmäßigem EBIT
Die mVISE AG, Düsseldorfer Spezialist für Digitale Transformation und Integration, gibt vorläufige und bisher ungeprüfte Konzernzahlen für 2018 bekannt. Nachdem das Geschäftsjahr 2018 mit dem stärksten Quartal der Unternehmensgeschichte beendet wurde, konnte für das Gesamtjahr ein Umsatz von etwa 22,5 Mio. EUR (Vj. 14,8 Mio. EUR) sowie eine Gesamtleistung von rund 24,0 Mio. EUR (Vj. 16,2 Mio. EUR) erzielt werden. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern (EBIT) liegt bereinigt (*) bei ca. 1,8 Mio. EUR (Vj. 0,5 Mio. EUR). Die bereinigte EBIT Marge (*) beträgt damit rund 8 % bezogen auf den Umsatz nach 3,4% im Vorjahr. Damit bewegt sich die Geschäftsentwicklung im Jahr 2018 nach vorläufigen Zahlen im Rahmen der veröffentlichten Jahresplanung mit einer EBIT Marge von 7,0 - 9,0 %, insbesondere unter der Berücksichtigung, dass durch den Verkauf der Just Intelligence GmbH diese seit August 2018 nicht mehr in die Umsatzbetrachtung einfließt.

Strategie 2018+ wird erfolgreich umgesetzt
Im Fokus stand im Jahr 2018 die Ausweitung des Partnergeschäfts, um einen weiteren starken und nachhaltigen Absatzkanal zu schaffen. Hier konnte mVISE mit den beiden Produkten elastic.io und SaleSphere deutliche Schritte vorankommen. Für die iPaaS-Integrationsplattform elastic.io konnten neben der gemeldeten Ausweitung der Partnerschaft mit Magic Software auch Reselling-Vereinbarungen mit der Deutschen Telekom, Riversand und AppDirect geschlossen werden. Für die mobile Integrationslösung SaleSphere konnten vergleichbare Vereinbarungen mit den Partnern infolox, OpusCapita, eggheads, Contentserv, AriBis und myview systems geschlossen werden.

Durch diese Partner-Strategie und eine weitere Verstärkung der Marketing-Aktivitäten konnte in 2019 die Marktpositionierung bereits weiter ausgebaut werden. So wurden sowohl die Beratungskompetenzen der mVISE im Bereich der Digitalen Transformation und Integration, als auch die Produkte elastic.io und SaleSphere in verschiedenen Studien von Gartner, Forrester und ISG Provider Lens unter den führenden Anbietern genannt.

Auch die Bemühungen im Bereich Recruiting zeigten Erfolge; so konnte die durchschnittliche Mitarbeiteranzahl um 36 % gesteigert werden. Die Generierung von Lizenzumsätzen und die Steigerung unserer Margen stehen im Vordergrund. Damit ist schon ein großer Schritt in der Umsetzung der Strategie 2018+ getan.

Ausblick auf die Jahre 2019 und 2020
Für die zukünftige Geschäftsentwicklung sieht der Vorstand weiterhin ein großes Wachstumspotential. Die Rahmenbedingungen in der IT-Branche sind außerordentlich günstig. Die digitale Transformation ermöglicht derzeit in allen Bereichen erhebliche Effizienz-Steigerungen, fordert von Unternehmen aber auch Investitionen in die Entwicklung bestehender und neuer Geschäftsmodelle, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Zu Beginn des letzten Jahres wurde die Strategie 2018+ vorgestellt und seither verfolgt. Ziel der Strategie 2018+ ist weiterhin ein organisches Wachstum auf 33-35 Mio. EUR Umsatz mit einer EBIT Marge von 12 - 15% im Jahr 2020. Für das Jahr 2019 strebt mVISE einen Umsatz von 26-29 Mio. EUR an bei einer EBIT Marge von 10 - 12 %.

"Die mVISE AG blickt auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Wir sind stolz darauf, dass wir nun das vierte Jahr in Folge ein erhebliches Umsatzwachstum verbunden mit einer weiteren Margensteigerung vermelden können. Die Investitionen in unsere Integrationsprodukte zahlen sich aus. Ich bin überzeugt, dass wir damit eine wichtige Weichenstellung gelegt haben, um an den Megatrends der Digitalen Transformation weiter zu profitieren und damit die anspruchsvoll gesteckten Ziele der nächsten beiden Jahre erreichen", so Manfred Götz, Vorstand der mVISE AG.

*) Bereinigt um 478 TEUR Buchverlust und Abwertungen im Zusammenhang mit dem Verkauf der Just Intelligence GmbH




Kontakt:
Manfred Götz
Telefon: +49 (211)78 17 80 - 0
E-Mail: presse@mvise.de


19.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG: 7,50%-Anleihe kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Anleihe im Fokus

6%-MOREH-Anleihe: JETZT ZEICHNEN, Börse München

Immobilienbestandshalter bietet diversifiziertes Portfolio, attraktiven Kupon und umfangreiche Sicherheiten


- Emissionsvolumen bis zu 35 Mio. Euro
- ISIN DE000A2YNRD5
- Kupon 6%, Laufzeit 5 Jahre, halbjährliche Zinszahlung
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Diversifiziertes Objekt-Portfolio im Wert von ca. 77 Mio. Euro
- Familiengeführte Immobilien Gruppe mit jahrzehntelangem Track Record.
- Umfangreiche Besicherung u.a. 100%ige Ausschüttungssperre, Verpfändung der Immobiliengesellschaften

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

Event im Fokus

m:access Fachkonferenzen
Beteiligungsgesellschaften, Consumer/Leisure


17. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften
18. Juli 2019: m:access Fachkonferenz Consumer/Leisure
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

SFC Energy AG

Original-Research: SFC Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

16. Juli 2019